Let’s Dance 2016 – So verlaufen die Tanzregeln

Let’s Dance 2016 – So verlaufen die Tanzregeln

Im kommenden Monat dürfen sich die Fans der wunderbaren RTL-Tanzshow “Let’s Dance” freuen. Die Kandidaten stehen fest und es geht in eine weitere Staffel unter der bewährten Jury mit Joachim Llambi, Motsi Mabus und Jorge Gonzalez, der vor allem als Laufstegtrainer der ersten Staffeln “Germany’s Next Topmodel” bekannt wurde.

14 bekannte Prominente werden wieder um den “Dancing Star”-Pokal wetteifern.

Jede Woche müssen die Prominenten mit ihren zugeteilten professionellen Tanzpartnern einen Tanz vorführen. Nach jeder Show ist für ein Paar Ende, bis am Ende beim großen Finale nur noch drei Paare über sind.

Die dreiköpfige Jury wird jedes Mal ihr Urteil los und die Zuschauer können dann via Telefon oder SMS abstimmen, wer von den Paaren weiter kommt und für wen die Reise vorbei sein wird.

Aktuelle müssten die Paare schon kräftig trainieren, denn das Training beginnt immer zirka vier Wochen vor Beginn der Shows. Danach haben sie immer nur eine Woche Zeit, sich auf den nächsten Tanz vorzubereiten.

Die Preisrichter können höchstens 30 Punkte insgesamt vergeben. Eines der größten Ziele für fast jedes Tanzpaar ist es, dem sehr harten und strengen Juror Joachim Llambi 10 Punkte zu entlocken, denn das gelang bisher sehr wenigen und ist mit die höchste Ehre überhaupt.

Die Zuschauerstimmen und die Richterbewertungen werden in der gleichen Reihenfolge zusammengeführt. Das heißt, der mit den meisten Anrufen bekommt beispielsweise in der ersten Show 14 Punkte, da mit 14 Paaren begonnen wird. So verhält es sich auch mit den Bewertungen der Richter. Das Paar mit der höchsten insgesamten Punktzahl bekommt ebenfalls 14 Punkte. Das schlechteste Paar erhält immer nur einen Punkt.

Die Juruoren- sowie die Zuschauerpunkte werden zusammen addiert und das schlechteste Ergebnis  muss leider die Show verlassen.

Wir von CSN wünschen den 14 Kandidaten ganz viel Glück.

Moderiert wird auch in diesem Jahr wieder von der Niederländerin Sylvie Meis und Daniel Hartwich. Gerne aber erinnert man sich daran zurück, als noch Hape Kerkeling die Show moderierte, er war in unseren Augen noch immer der beste Moderator dieser wunderbaren Show.

 

"Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de