Let’s Dance 2016 – Winnetou musste sterben – Der Wender ist raus!

Let’s Dance 2016 – Winnetou musste sterben – Der Wender ist raus!

Let's Dance - (c) RTL/Stefan Gregorowius
Let’s Dance – (c) RTL/Stefan Gregorowius

Wie in jeder Woche musste auch gestern einer der Kandidaten die Show verlassen. Doch zuvor mussten die Kandidaten von Let’s Dance ihr Tanzdarbietungen zeigen und bis auf Ulli Potofski haben die Kandidaten in der Woche zuvor emsig trainiert.

Tanzen hat aber natürlich auch etwas mit Talent zu tun und das liegt eben nicht jedem. Dennoch macht es den Kandidaten viel Spaß und der Ehrgeiz wächst von Show zu Show immer mehr. So geht es auch Michael Wendler, der in der Woche zuvor für den gestrigen Langsamen Walzer zur “Winnetou Theme” aus “Winnetou” von Martin Böttcher trainierte.

Leider gab es auch für diese Tanzdarbietung Kritik und für Motsi Mabuse ist Der Wendler eine Art weißes Blatt Papier. Sie vermisst bei ihm die Emotionen und kann seine Tanzdarbietungen nicht genießen.

Am Ende der Show mussten Michael Wendler, Nastassja Kinski und Ulli Potofski zittern. Ulli Potofski durfte als Erster die Zitterpartie verlassen und die Entscheidung fiel zwischen Nastassja Kinski und Michael Wendler, wobei er den Kürzeren zog.

Nastassja und Michael standen nicht zu unrecht bis zum Schluss auf der Bühne, aber beide waren um Klassen besser als Ulli Potofski und daher tut es uns sehr leid, dass Michael Wendler nun nicht mehr dabei ist. Das war einfach nicht fair und damit ging sein Wunsch:

“Lasst Winnetou nicht sterben”

leider nicht in Erfüllung.

Wir hoffen für die nächste Show, dass die Zuschauer nicht mehr so viel für Ulli Potofski anrufen werden, denn so macht es keinen Spaß mehr. Hier geht es immer noch um das Tanzen.

Wir von “CastingShow-News.de” sind schon sehr gespannt und auch aufgeregt wie es in der aktuellen Staffel der Sendung weitergehen wird und was sonst noch so passiert bei Let´s Dance 2016.

"Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de