Let’s Dance – Alexander Klaws wurde durch “Let’s Dance” inspiriert

Let’s Dance – Alexander Klaws wurde durch “Let’s Dance” inspiriert

Let's Dance Finale - Alexander Klaws, Isabel Edvardsson - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
Let's Dance Finale - Alexander Klaws, Isabel Edvardsson - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Bekannt wurde Alexander Klaws, als er bei der ersten Staffel Deutschland sucht den Superstar mitgemacht hatte und die erste Staffel auch gewonnen hat. Er gehört zu den wenigen DSDS-Gewinnern, die den damaligen Bekanntheitsgrad nutzten und richtig einsetzten.

Schon lange ist Alexander Klaws ein erfolgreicher Musical-Star und macht auch weiterhin Musik. Nun kam auch sein neues Album “Für alle Zeiten” auf den Markt. Seine neue Single “Morgen explodiert die Welt” ist ein Schlager und dass es ein Schlager wurde, lag an Let’s Dance.

“Ich war eben vom Diskofox inspiriert, aufgrund des Marathons bei ‘Let’s Dance‘. Eigentlich wollte ich eine Ballade mit Orchester schreiben. Meine Songs zeigen meistens, was ich gerade mache oder wie es mir geht. Ich will auf keinen Trend-Zug aufspringen. Dass ich so einen Song mache, hätte ich auch nie gedacht. Aber es macht Spaß und verbreitet Party-Laune. Es ist immer spannend, wie die Leute reagieren, wenn ich eine Nummer singe. Die denken dann: ‘Was ist das denn?’ Im nächsten Moment singen sie dann aber komplett mit und das ist ein gutes Zeichen. Ich will damit nicht polarisieren, sondern einfach nur Spaß haben”,

erklärte er gegenüber Abendzeitung-München.de.

Zur Zeit steht Alexander Klaws als “Joseph” in dem gleichnamigen Muscial in Tecklenburg auf der Bühne.