Menowin Fröhlich – Simone Schneider tritt zurück

Menowin Fröhlich – Simone Schneider tritt zurück

Simone Schneider, die Veranstalterin der beiden Menowin Konzerte, tritt von ihrem Amt zurück.

Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius
Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius

Als Grund nennt sie gesundheitliche Gründe, wie nwzonline.de berichtet. Die Vereinsführung wird nun von Andreas Rüßbült übernommen.

Für eine grosse Debatte sorgte Simone Schneider zuletzt durch die beiden Konzerte des Zweitplatzierten von Deutschland sucht den Superstar (RTL) Menowin Fröhlich.

Die Vorsitzende erklärte am Mittwoch in einem Brief an die Vereinsmitglieder des Brakevereins ihren Rücktritt.

Sie nahm auch zu den Vorwürfen im Zusammenhang mit den Menowin Fröhlich Konzerten Stellung und versicherte, dass sie mit 3000 Besuchern gerechnet habe. Andererseits hätte sie nicht soviele Sicherheitsleite, Rettungskräfte und Toilettenwagen geordert, wie nwzonline.de weiter berichetet. Ausserm könnten die Auftritte des 22-jährigen Ingolstädters viele Auswärtige angelockt haben und als „tourismusfördernd“ betrachtet werden.

Auch brakeblog.de berichtet davon, dass es starke Kritik wegen der beiden Menowin-Auftritte gab. Es sollen 3000 Besucher angekündigt gewesen sein, wovon lediglich aber nur 1500 gekommen waren. Also nur die Hälfte der erwarteten Besucher.

Als Grund für den Rücktritt wurde jedoch nicht das Menowin Konzert, sondern gesundheitliche Probleme genannt.

Was denkt ihr darüber?

Quelle: nwzonline.de, brakeblog.de