Menowin Fröhlich – neue CD noch vor Weihnachten

Menowin Fröhlich – neue CD noch vor Weihnachten

Wenn man glaubt, peinlicher geht es nimmer, dann setzen Menowin Fröhlich und Team doch immer wieder neue Maßstäbe.  Ein neuer Song kommt am 18. November auf den Markt,  gerade noch rechtzeitig, um die wahrscheinlich leere Weihnachtskasse zu füllen. Text und Komposition sollen einer Idee Menowins entstammen, wie man einem Statement auf der offiziellen Facebook-Seite entnehmen kann.

“Waiting For Christmas” scheint aber schon wieder  nur ein gecoverter Song zu sein, beziehungsweise sich sehr stark am Original zu orientieren, wie man heute einigen Kommentaren sowohl auf Facebook alsauch den Blogs entnehmen kann. Das Original stammt wohl aus dem Jahr 2000 und wird von Orange Blue vorgetragen. Hier möge sich jeder selbst ein Bild machen!

Warum kann man nicht einfach bei der Wahrheit bleiben?  

“I can´t make my old mistakes undone,“ singt der DSDS-Zweite des Jahres 2010, wie immer nuschelig und in schlechtem Englisch. Hier der rührende Text der offiziellen Facebook-Fanseite:

„I can´t make my old mistakes undone“ – ich kann nichts ungeschehen machen! Dies ist eine Zeile aus Menowins neuestem Song. Der charismatische Sänger meldet sich zur Weihnachtszeit zurück. Mit seiner Vergangenheit hat er endgültig abgeschlossen. Jetzt zählt nur der Blick nach vorne und seine Musik.

Die aufrichtige Liebe seiner Fans hat ihn zu der imposanten Ballade animiert. Für ihre Treue will er sich bedanken. „Meine Fans sind unglaublich, sie stehen zu mir in guten, wie in schlechten Zeiten. Ich weiß, dass ich immer auf sie zählen kann. Das macht mich glücklich“. Mit jeder Zeile wird deutlich, dass sein Glaube ungebrochen ist. Er geht seinen Weg!

„Waiting For Christmas“ im wahrsten Sinne des Wortes. Die neue Reise hat begonnen, denn zum ersten Mal singt Menowin nicht nur. Es ist seine Botschaft, Text und Komposition basieren auf einer Idee von ihm.

Menowin music & soul – aus der Seele geschrieben, mit Seele gesungen.

„Waiting For Christmas“ – sanfte Klavierklänge versetzen einen von der ersten Sekunde in eine romantische Stimmung, passend zur Jahreszeit. Der Refrain geht sofort ins Ohr und die imposant aufgehende Instrumentierung veredelt die Weihnachtsballade.

Menowin Fröhlich kann also alte Fehler nicht ungeschehen machen. Das können wir alle nicht.

Aber draus lernen kann man! Warum wird dann den Fans schon wieder vorgegaukelt, die Musik stamme aus seiner Feder? Bis jetzt waren es dann doch jedes Mal nachweislich gecoverte Songs. Die bisherigen offiziellen Statements aus Herrn Fröhlichs Umfeld waren am ehesten dazu geeignet, aus ihm eine Lachnummer zu machen. Wir erinnern uns:  erst kürzlich kannte man noch nicht mal die eigene Email-Adresse, sondern nutzte die von einer Webseite, die nachweislich jemand anderem gehörte. Derartige Peinlichkeiten gab es bei fast jedem der offiziellen Statements.

Menowin will es diesmal also tatsächlich mal wieder schaffen, auf den rechten Weg zu kommen?

Er wird sich nach Weihnachten noch einmal knapp 2,5 Jahre bewähren dürfen, wie ihm die Richter im Mai 2011 bescheinigten, als er wegen gefährlicher Körperverletzung erneut verurteilt wurde. Diesmal darf nichts mehr dazwischen kommen, sonst geht es nochmal für 9 Monate in den Knast zurück, den er ja schon seine zweite Heimat nennt.

Allmählich wird es auch Zeit, dass einmal etwas etwas wirklich Einzigartiges kommt.

Eigene Melodie, eigener Text vorzugsweise auf Deutsch, damit er auch weiß, was er singt. Gefühl konnte ich nicht bemerken, und im Gegensatz zu einigen Fans glaube ich auch nicht, dass in der JVA Darmstadt, wo Menowin Fröhlich derzeit einsitzt, ein Tonstudio für ihn gebaut wurde. Ganz offensichtlich wurde hier eine alte Klamotte ans Licht gezerrt, um pünktlich zu Weihnachten die Kasse noch einmal klingeln zu lassen.

Das, was man vom Trailer hört, ist genuschelt, wie immer. Den internationalen Markt kann er damit nicht rasieren, auch wenn die Fans mal wieder Kopf stehen.

Barbara .K.W.: es ist so unglaublich …. so unglaublich schön…so unglaublich überraschend….so unglaublich glücklichmachend…….so unglaubliche gänsehaut…..so unglaublich viele freudentränen…..unglaube stimme……unglaublicher MENOWIN

Angelika G. WOW einfach der Hammer und so schön einfach unfallsbar vor allem unter welchen Umständen sie entstanden ist…ich habe nur Haut von Gans und muss stündig vor Freude heulen…Danke Meno ♥ jede Sekunde auf dich zu warten und dir zu vertrauen ist es Wert

Schaffai T. Ich habe mein Weihnachtsgeschenk bekommen und Freudestränen sind geflossen. Ich danke dir Menowin

Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich die Meinungen zu ein und derselben Sache doch sein können. 😉 Der oben genannte “charismatische Sänger” hat bis jetzt ausnahmslos vor  jede seiner zahlreichen Chancen, die er im letzten Jahr gewissermaßen auf dem Silbertablett präsentiert bekommen hatte,  einen fetten Stolperstein gesetzt, weil er lieber sein eigenes Ding machen will. Auch die vielen, inzwischen legendären, Rennereien sowie die Mauersteine seiner Fanbase waren und sind seiner Karriere bisher nicht förderlich gewesen.

Vorheriger ArtikelGNTM – Jorge Gonzalez zeigte in Hannover auf der Infa den “Chicas Walk”
Nächster ArtikelGNTM – Model und Schauspielerin Barbara Meier hat eine weise Einstellung