Menowin Fröhlich – nur noch drei Tage bis zu seiner Entlassung aus...

Menowin Fröhlich – nur noch drei Tage bis zu seiner Entlassung aus dem Knast ?

Dieter Bohlen und Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius

Menowin Fröhlich, der DSDS-Zweite 2010 undSieger der Herzen“ hat offenbar einen neuen Bewunderer. Gerd Graf Bernadotte erklärte gegenüber unseren Kollegen von Klatsch-Tratsch, dass er ihn für den besten Sänger hält, den je eine deutsche Castingshow hervor gebracht habe.

Er habe einen Dreijahresvertrag mit Menowin und sei auch der Produzent der am 18. November erscheinenden Single Waiting for Christmas, von der ja immer noch viele behaupten, sie habe große Ähnlichkeit mit dem für Disney produzierten Song Can Somebody Tell Me Who I Am, gesungen von Orange Blue.

Fröhlich, der zur Zeit noch in der JVA Darmstadt einsitzt, aber offenbar gute Chancen hat, Teil der alljährlichen Weihnachtsamnestie zu werden, soll bereits während eines Urlaubs vom Knast neue Titel  aufgenommen haben. Für Januar sei eine Single geplant, für Februar ein Album.

Graf Bernadotte scheint sich ja richtig reinzuknien, was um so verwunderlicher für dienjenigen ist, die das Buch von Helmut Werner Alles außer Fröhlich kennen. Hier heißt es auf Seite 15:

Menowin Fröhlich versuchte bereits 2005 seine Karriere bei DSDS zu starten. Schon zu dieser Zeit war er ein Liebling von Dieter Bohlen. Der mochte den frechen Kerl von ganz unten einfach. Vor allem wegen seiner Stimme. Aber schon damals schrieb jemand Dieter Bohlen während der Sendung geheime SMS, warnende SMS. Es waren SMS von Gerd Graf Bernadotte – niemand geringerer als der langjährige Betreuer von Dieter Bohlen. Graf Bernadotte wollte seinen Freund vor dem jungen Wilden einfach warnen.“

 Wir dürfen gespannt sein, wie diese Liaison weiter geht. Der Graf residiert zumindest in Zukunft wohl auf den Philippinen, während Cousin Mikel Fröhlich ganz offiziell als Manager das Ruder in die Hand genommen hat. So sagt es jedenfalls der Graf.