Menowin Fröhlich – Single fällt in den Charts auf Platz 56

Menowin Fröhlich – Single fällt in den Charts auf Platz 56

Volker Neumüller (li.) und Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius

Es kam, wie es kommen musste: „If You Stayed“, gesungen von Menowin Fröhlich, fällt weiter in den Charts. Nach dem guten Einstieg auf Platz 21 und dem Abstieg auf Platz 39 in der zweiten Woche folgt jetzt Platz 56.

Volker Neumüller (li.) und Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius

Die mangelnde Kaufbereitschaft ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass  nicht alle der cirka 147.500 bei Facebook eingetragene Fans die Single kaufen. Dabei genügen eigentlich nur ca. 1000 Käufe pro Woche, um den Song den Charts zu halten.  Da muss man sich doch folgerichtig fragen:

Warum kaufen so wenige Fans die Single?

An der „mangelnden“ Promotion kann es wahrlich nicht liegen. Wir erinnern uns: Menowin hat derzeit keinen Ausgang, denn er sitzt noch mindestens bis Ende des Jahres wieder im Gefängnis. Aber CSN und auch andere Blogs schreiben über Menowin Fröhlich wahrscheinlich mehr als über jeden anderen Castingshow-Teilnehmer, denn kaum ein Sänger hatte jemals so viele “Stolpersteine” zu überwinden, wie der DSDS-Zweite 2010. Promotion hat er damit wahrlich genug. Trotzdem müssen natürlich immer andere Gründe herhalten, als schlicht und einfach zuzugeben, dass der Song nicht gut genug ist, um einen besseren Platz zu belegen.

Selbst etlichen Fans gefällt er nicht. Menowin hat mit dieser Discosound-Nummer schlicht und einfach vor allen Dingen vor allem wohl die Zielgruppe erreichen können, die sowieso unbesehen alles von ihm kaufen würden. Und das mehrfach.

Stolz werden die Fotos mit den Mehrfachkäufen in den Fotoalben der hardcore Fans auf Facebook gepostet.  Und Michael Morris, der Admin der größten Seite, der derzeit an den Verkäufen mitverdient, ruft wöchentlich dazu auf, noch mehr zu kaufen. Ganz dezidiert und offen wird hier berichtet, was Sache ist.

Am besten jede Woche ein anderer  Shop.  Anleitung hier. Wer noch etwas Geld hat, möge seine Taschen leeren. Menowin soll doch in den Charts bleiben. So lange wie möglich.

So lange das Geld der wenigen treuen Fans reicht…