Michael Jackson: Imitatoren, Castingshows, Kulturphänomen

Michael Jackson: Imitatoren, Castingshows, Kulturphänomen

Deutschlands erste Castingshow Gewinnerin

Castingshows sind im Privatfernsehen fast jeden Abend Teil des Programms. Vor allem seit der Jahrtausendwende ist die Zahl der Shows explosionsartig angestiegen, doch auch in den 1950ern gab es bereits erste Versuche, Menschen mithilfe von TV-Programmen zum Erfolg zu verhelfen. Die erste Show dieser Art lief übrigens 1953 auf ARD. Die Siegerin von Wer will der kann mit Peter Frankenfeld hieß Irmtraud Kampmeier und sie konnte das Publikum mit ihrer einer Arie aus Die Hugenotten für sich gewinnen.

Castingshows von heute

Auch die Castingshows von heute konzentrieren sich häufig noch auf die Suche nach musikalischen Talenten. Man denke dabei zum Beispiel nur an Popstars, DSDS und Fame Academy. Im Laufe der Jahre konnte auf diesem Weg zahlreichen talentierten Menschen eine Plattform gegeben werden, und Lieder wie “Daylight in your eyes” (2001) von den No Angels oder Lena Meyer-Landruts “Satellite”, mit dem sie den Eurovision Song Contest 2010 gewinnen konnte, kennt auch heute noch jeder.

 

Um die Jury zu beeindrucken, bringen die Teilnehmer meist Songs der ganz Großen der Musikszene zum Besten. Und unter ihnen gibt nicht viele, die einen größeren Kultstatus haben als Michael Jackson. Viele Teilnehmer wählen deshalb häufig ein Stück vom King of Pop für ihren Auftritt. Seine typischen Schreie und einzigartigen Moves, wie zum Beispiel der Moonwalk, werden auch heute noch von unzähligen Künstlern nachgeahmt.

90213172: “Michael Jacksons ikonische Pose”
90213172: “Michael Jacksons ikonische Pose”

Unvergessliche Michael-Jackson-Momente in der Welt der Castingshows

  • Vincenzo Kwiek war 2011 beim Supertalent mit dabei, und als Mini-Michael konnte er Motsi Mabuse, Sylvie Meis und Dieter Bohlen verzaubern. Damals war er gerade einmal fünf Jahre alt und bereits nach der Ausstrahlung der Vorschau war die Neugierde groß, denn alle wollten wissen, wer der kleine Tänzer mit den großen Moves war.
  • Auch Britain’s Got Talent hat bereits hervorragende Michael Jackson Imitatoren hervorgebracht. Vor allem das Tanzduo Suleman Mirza und Madhu Singh sind vielen noch in Erinnerung geblieben. Sie erreichten mit ihren Jackson-inspirierten Tanzeinlagen den zweiten Platz.
    • Menderes Bağcı versuchte sein Glück bei DSDS in bisher jeder Staffel. Bei der Castingshow hat er deshalb längst Kultstatus. Sein großes Idol ist Michael Jackson, dessen Lieder er deshalb häufiger zum Besten gibt. Auch seine Performance des Songs “Bad” bei Dance Dance Dance war wirklich gut.

     

    Michael Jackson und sein Einfluss

    Doch was fasziniert die Menschen so sehr am King of Pop, dass sie sich ihn immer wieder als Vorbild nehmen? Der Entertainer Kenny Wizz hat sein Talent, die Moves und die Stimme von Michael Jackson perfekt imitieren zu können, sogar zum Beruf machen können. MJ ist auch heute noch in vielen Bereichen unseres Lebens präsent.

     

    • Musik und Tanz: Jeder wollte so tanzen wie Michael Jackson, doch nur die wenigsten konnten es. Auch heute noch – fast zehn Jahre nach seinem Tod – leben die Musik und der Tanz von Michael Jackson weiter. Seine Auftritte waren atemberaubend und seine Musikvideos schrieben Geschichte. Den Thriller-Tanz und den ikonischen Moonwalk kennt heute noch jedes Kind. Zudem war Michael Jackson der erste Farbige, dessen Musikvideo auf MTV gesendet wurde. Mit ganzen 13 Singles belegte er im Laufe seiner bewegten Karriere die Spitze der US-Charts und beeinflusste damit unter anderem Künstler aus der Soul-, Disco-, Rock-, Pop-, R&B- und Hip-Hop-Szene. Insgesamt konnte er 750 Millionen Platten verkaufen und ist somit einer der erfolgreichsten Solokünstler aller Zeiten.

  • Mode: Auch modisch eroberte er die Welt wie im Sturm. Leicht exzentrisch aber dennoch immer stylish – sein schwarzer Hut, seine Jacken im Militärstil und sein weißer Handschuh waren seine Markenzeichen. Jackson wählte seine Kleidung so, dass sie seine Moves perfekt in Szene setzten. Schwarze Schuhe und glitzernde weiße Socken lenkten die Blicke zum Beispiel auf seine Füße. Zahlreiche Künstler wie Kanye West und Justin Bieber haben sich von seinem Stil inspirieren lassen.

 

  • Casinos

Auch in der Casinowelt ist der King of Pop nicht mehr wegzudenken. Es gibt genügend Casinoshows rund um die Welt, bei welchen Michael Jackson Imitationen nicht wegzudenken sind. Auch die Online Casino Welt erobert er im Sturm. Das „Michael Jackson, King of Pop“ Slot Game, ist eines der beliebtesten Video Spielautomatenspiele. Gespielt wird mit 5 Walzen und 25 Gewinnlinien. Während des Spielens sorgt die Musik von Michael Jackson für Unterhaltung.

shutterstock_763298764
shutterstock_763298764
  • Wohltätigkeit: Michael Jackson war nicht der einzige Künstler, der sein Vermögen für wohltätige Zwecke einsetzte, doch er war auf jeden Fall einer der einflussreichsten. Er unterstützte unter anderem Organisationen wie die Make-a-Wish Foundation, USA for Africa, Martin Luther King Jr. Center for Social Change, die Heal the World Foundation, UNICEF und die American Cancer Society. Er konnte 300 Millionen Dollar für diese und andere Organisationen sammeln und spendete ca. 50 Millionen Dollar aus seinem Privatvermögen.
  • Globale Kultur: Michael Jackson wurde nicht nur in den USA, sondern weltweit berühmt. Er sah die Welt als ein großes Ganzes und wollte sie verbessern. Mit Liedern wie “Heal the World” und “Earth Song” brachte er ein Gefühl der Verbundenheit und Harmonie auf diese Welt. Er wurde sogar zweimal für den Friedensnobelpreis nominiert.

Der King of Pop weilt zwar nicht mehr unter uns, aber sein Erbe ist noch immer allgegenwärtig. Bei deutschen und internationalen Castingshows ist er noch immer eines der beliebtesten Vorbilder. Seine Stimme, seine Tänze, seine Hits und seine humanitären Leistungen – 40 Jahre setzte er neue Standards für die Entertainment-Industrie. Und all diese Erfolge sind auch heute noch unvergessen. MJ wird immer einer der wichtigsten Idole der Popkultur bleiben.