My Name is – Justin Bieber und Robbie Williams haben die besten...

My Name is – Justin Bieber und Robbie Williams haben die besten Doubles!

Die Gewinner Linus als Justin Bieber (li.) und Mario als Robbie Williams im Finale von
Die Gewinner Linus als Justin Bieber (li.) und Mario als Robbie Williams im Finale von "My Name is"-2011 (c) RTLII/Stefan Menne

Das erste Finale der neuen, spannenden Castingshow My Name is brachte gestern eine Bombenstimmung in der Halle. Gesucht wurde der beste Imitator – und das bei den Kindern und den Erwachsenen. Der Zuschauer musste sich entscheiden, welcher der insgesamt acht Kandidaten wirklich der Beste ist.

Die Gewinner Linus als Justin Bieber (li.) und Mario als Robbie Williams im Finale von "My Name is"-2011 (c) RTLII/Stefan Menne
Die Gewinner Linus als Justin Bieber (li.) und Mario als Robbie Williams im Finale von "My Name is"-2011 (c) RTLII/Stefan Menne

Im Düsseldorfer Capitol fand am Mittwoch das erste Finale von My Name is statt. Die Castingshow, welche den besten Imitator sucht. Da in zwei Kategorien, Kinder und Erwachsene, die Sieger zu ermitteln waren, hatte die Jury, bestehend aus Michelle, Allesandra Pocher und Maarten Steinkamp, viel zu tun. Denn je vier Kandidaten in jeder Kategorie kämpften um den Titel.

Bei den Kleinen siegte Linus (12) mit einer gelungenen Justin Bieber Performance von “Baby”. Die Jury und das Publikum waren begeistert. Linus war überglücklich und ein paar Tränchen des Gewinners sind wohl verständlich. Er erhiel einen Ausbildungsgutschein.

Bei den Erwachsenen gab es ebenfalls eine große Auswahl an Stars. Sarah Connor (Pia), Udo Lindenberg (Markus), Thomas Anders (Thod) und auch Robbie Williams (Mario) traten auf der Finalbühne von My Name is auf und gaben ihr Bestes. Bei den Erwachsenen setzte sich dann Mario alias Robbie Williams mit “Let me entertain you” durch und leistete dem glücklichen Linus auf dem My Name is Thron Gesellschaft. Er darf also bald in Las Vegas bei der Show “Stars on Concert” seine Robbie Williams Interpretation zeigen. Nur die allerbesten Imitatoren dürfen dort auftreten.

Die Zuschauer mussten per Anruf abstimmen und hatten die Qual der Wahl. Um die Pause aufzufüllen, hatte sich ein richtiger Superstar angesagt. Der DSDS-Gewinner Pietro Lombardi trat in der Zwischenzeit mit Call my Name auf. Und wieder zeigte der Deutschand sucht den Superstar-Sieger eine perfekte Performance , welche das Publikum und auch die Zuschauer begeisterte.