Ninja Warrior Germany 2016 – Von 60 Teilnehmern schafften es sieben eine...

Ninja Warrior Germany 2016 – Von 60 Teilnehmern schafften es sieben eine Runde weiter

(c) RTL/Stefan Gregorowius

Am vergangenen Samstag war die erste Ausstrahlung der neuen RTL-Show “Ninja Warrior Germany”, die von Jan Köppen, Frank “Buschi” Buschmann und Laura Wontorra moderiert wird. Und die erste Show war für den Sender ein voller Erfolg. Immerhin sahen 2,18 Millionen Zuschauer zu.

Bei der ersten von fünf Folgen traten 60 Teilnehmer an und der Parcour war nicht einfach. Nur sieben von den ersten 60 Teilnehmern haben es ins Finale geschafft, welches am 30. Juli ausgestrahlt wird.

Die sieben Teilnehmer sind:

  • der 18-jährige Schüler Bertold Schirmacher aus Hamburg, der nun den Spitznamen “Küken” weg hat
  • der Lehrer The-Huy Giang aus Köln
  • der Personaltrainer und Actiondarsteller Manuel Werling aus Berlin
  • der Sportwissenschaftler Herwig Natmessnig aus Seekirchen am Wallerste (Österreich)
  • der Sportstudent Andreas Wöhle aus Köln
  • der Student Max Sprenger aus Bergisch-Gladbach
  • der Wirtschaftsprüfer Sladjan Djulabic aus Köln

Die zuletzt genannten Finalisten Andreas Wöhle, Max Sprenger und Sladjan Djulabic sind drei dicke Freunde, die sich feste vorgenommen haben, diese Show gemeinsam bis zum Ende durchzuziehen und sie haben es nicht nur ins Finale geschafft, sondern auch die schnellsten Lestungen erreicht.

Am kommenden Samstag geht es in die zweite Runde von Ninja Warrior Germany und es werden wieder etliche Teilnehmer ihr Glück versuchen beziehungsweise ihr Können unter Beweis stellen.

Alle Infos zu "Ninja Warriors Germany" im Special bei RTL.de