ÖNTM – 10 Jahre Topmodel mit Finale in Ägypten

ÖNTM – 10 Jahre Topmodel mit Finale in Ägypten

Sissi Zheng - (c) Andreas Buebl/Jademodels international
Sissi Zheng - (c) Andreas Buebl/Jademodels international

In Amerika wurde soeben der neue Präsident gewählt, in Österreich steht dies noch bevor. Während man bei manchen Wahlen einfach nur die Qual der Wahl hat, gibt es jedoch auch Wahlen die mit Schönheit & Eleganz punkten.

Eine dieser Wahlen ist seit zehn Jahren der Modelcontest “Österreichs Nächstes Topmodel” der im November 2006 von der Agentur Jademodels International ins Leben gerufen wurde.

Nichts zu tun hat der Wettbewerb mit einer ähnlich benannten, später gegründeten Castingsendung:

“Wir waren zuerst da, wir sind das Original und wir distanzieren uns von Wettbewerben, bei denen junge Menschen öffentlich vorgeführt werden!”,

bemüht sich Wettbewerbs-Gründer Dominik Wachta um deutliche Abgrenzung zu Casting-Soaps im TV. Daher ist auch das Motto des Bewerbes

“Models aufbauen,
statt sie bloß zustellen”.

Zur 10 Jahre Feier des Bewerbes hat man sich dieses Mal etwas ganz Besonderes ausgedacht – Ein Finale mit 7-tägigen Modelcamp in Ägypten. Das heißt alle Top 18-Finalistinnen werden in ein 5-Sterne-Luxushotel eingeladen, haben eine 7-tägige Ausbildung und zur Krönung ein prunkvolles Finale. Dazu sind Ausflüge, einen Yacht-Tour und vieles mehr geplant.

Weil dieses Jahr der Fokus auf den Finalevent gelegt wird, finden die Vorausscheidungen in kleinerem Rahmen statt. Aus den Bewerbungen werden je Bundesland die Top 5 heraus gecastet, die sich in einem Halbfinal-Bewerb der Jury stellen. Lediglich in Salzburg gibt es im Glas-Pavillon des Fürbergs eine eigene Wahl, doch wie in jedem Bundesland schaffen es auch in Salzburg nur zwei ins österreichweite Finale.

“Salzburg ist das einzige Bundesland, dass in 10 Jahren ÖNTM – so die Kurzform – keine Teilnehmerin unter die Top 6 gebracht hat. Von daher haben wir dieses Jahr dort das Scouting besonders verstärkt!”,

erklärt Modelscout Andreas Dvorak.

Am 10.11.2016 findet Salzburgs Nächstes Topmodel 2016 statt, am 11.11.2016 folgt das West-Halbfinale mit Tirol & Vorarlberg, am 12.11.2016 findet auf Schloss Pichlarn das Süd-Halbfinale mit Steiermark, Kärnten und Burgenland statt, den Abschluss bildet das Ost-Halbfinale mit Wien, Niederösterreich und Oberösterreich am 13.11.2016 im Jademodels Headquarter Wien.

Die Top 18 fliegen dann im Dezember zu einem Traumfinale ins Land der Pharaonen um die Nachfolgerin für die Austro-Chinesin Sissi Zheng (Steiermark) zu finden. Wie man in der Vergangenheit gesehen hat – viele schaffen es danach zur großen Modelkarriere. So waren Buchungen für die großen Fashionweeks (New York, Mailand, Paris, Berlin, Shanghai, Peking uvm) an der Tagesordnung, genauso wie Bookings großer Brands wie Dior, Louis Vuitton, Wolfgang Joop, Guess, Chanel oder anderen.

“Unser Erfolg ist leicht erklärt: Unsere Models haben mit dem Bewerb ein effektives Sprungbrett ins internationale Modelbusiness, deswegen bewerben sich auch jedes Jahr so tolle Kandidatinnen”,

meint Jademodels Director Dominik Wachta, dessen Agentur mittlerweile auch in London und Palma de Mallorca vertreten ist.

Bewerbungen zum Wettbewerb, sind jeweils bis einen Tag vor den Halbfinal-Castings möglich. Fotos, Daten und Maße an international@jade-models.com