ÖNMM – Männermodel-Contest: Tirol feierte mit Guntram Jörg mit

ÖNMM – Männermodel-Contest: Tirol feierte mit Guntram Jörg mit

Guntram Jörg - Foto: 8c) Jademodels
Guntram Jörg - Foto: 8c) Jademodels

Noch im alten Jahr fand der Wettbewerb “Österreichs Nächstes Malemodel 2014” in Wien statt. Der in Innsbruck lebende Profisportler Guntram Jörg konnte den dritten Platz erobern.

Jörg, in Nüziders geboren, trat jedoch für seine Heimat Vorarlberg an. Nachdem sonst kein Tiroler die Qualifikation für die besten Zehn schaffte, kann sich unser Bundesland aber mit dem 26-Jährigen mitfreuen. Insgesamt hatten sich aber immerhin rund 100 Männermodels aus ganz Österreich beworben, die besten Zehn schafften den Qualifikation für das Finalcasting.

Österreichs Nächstes Malemodel 2014 wurde dann im Rahmen eines Livecasting-Events von der britisch-österreichischen Modelagentur “Jademodels International” gekürt. Die Finalisten stellten sich dort eine sechs-köpfigen Jury. Der Titel ist das offizielle Pendant zum seit 2006 bestehenden Frauen-Modelcontest “Österreichs Nächstes Topmodel (nicht mit der wesentlich neueren Casting-Sendung zu verwechseln).

Es war jedenfalls ein spannendes Finale! Mit vier Punkten Vorsprung gewinnt schließlich der Steirer Thomas Amon (20, aus Deutschlandsberg) vor dem Kärntner Überraschungsmann Markus Singer (24, aus Maria Rain). Dritte wurde der Vorarlberger Guntram Jörg (26, aus Nüziders), der nach der Vorrunde sogar mit dem späteren Sieger in Führung lag. Auf Platz 4 landete mit Ronald Spiesz der einzige Burgenländer im Finalfeld (21, aus Halbturn), Rang 5 ging an den Niederösterreicher Arlind Hani (21, aus Korneuburg).

Die Jury, die über “Sein und nicht sein” entschied, bestand aus Fotograf Manfred Danner, PR-Managerin Renate Wachta, Model Noemi Kauf (Finalistin von Österreichs Nächstes Topmodel 2014), Fotograf Albert Stern (der für den kurzfristig erkrankten Robert Gaida einsprang), Make Up-Coach und Make Up-Artistin Ruth Kiessling sowie Jademodels-Manager Dominik Wachta.

Thomas Amon gewann neben einem dreijährigen Profimodel-Vertrag bei Jademodels, eine komplette Ausbildung in Blickrichtung internationales Modelbusiness, darf am Förderprogramm “Jademodels 4 Fashionweek NYC 2015” teilnehmen und erhält ein spektakuläres Unterwasser-Shooting mit Fotograf Robert Gaida.

Die Bilanz für das Bundesland Tirol bei den Österreichs Nächstes Topmodel-Bewerben sieht nach 8 Jahren noch immer eher düster aus: Lediglich 2013 schafften Angelina Stolz (3.Platz) und Angelina Lorich (4.Platz) Spitzenplätze. Stolz ist die einzige die einen Podestplatz für Tirol holen konnte. Sie schaffte durch den Wettbewerb aber den Sprung ins internationale Modelbusiness, was für Lorich ab abgeschlossener Lehre dann im Sommer 2015 folgen soll.

Vielsagend war dann jenes was Österreichs Nächstes Topmodel 2014-Siegerin Amajla Omanovic den Siegern mit auf den Weg gab: “Bitte passts bei der Heimfahrt auf!”. Die 20-jährige Oberösterreicherin hatte bekanntlich nach ihrem Sieg einen schweren Autounfall auf der Heimfahrt. Amon kam jedenfalls gut zu Hause an und feierte im Freundeskreis noch den überragenden Sieg, der Vorarlberger Guntram Jörg nahm die Übernachtungsmöglichkeit in den Modelappartments von Jademodels in Wien an.