POPSTARS 2013 – Für Scarlet ist der Traum geplatzt

POPSTARS 2013 – Für Scarlet ist der Traum geplatzt

POPSTARS - Scarlet - Foto: © ProSieben/Bernd Jaworek
POPSTARS - Scarlet - Foto: © ProSieben/Bernd Jaworek

Für Scarlet wurde es in der gestrigen Folge sehr hart. Die hübsche Rothaarige konnte gemeinsam mit ihrer Gruppe nicht überzeugen und somit mussten alle Kandidaten in die Survival-Runde.

Scarlet machte sich, nachdem die POPSTARS-Juroren verkündeten, dass die Gruppe in die Survival-Runde muss, große Vorwürfe und fing jämmerlich an zu weinen. Ihre Konkurrentinnen wollten dafür sorgen, dass sie das Schluchzen aufhört, damit sie danach die Survival-Runde übersteht.

Als Joana, Scarlet und Fabian ihre Performance einzeln abgaben, waren die anderen Kandidatinnen und Kandidaten der Meinung, dass Scarlet und Joana gleich gut waren. Die Jury sah das allerdings anders.

Joana erhielt neun Punkte, drei davon waren von Ross Antony, der ihr sagte, dass er sie echt liebt. Danach war Scarlet dran und sie musste sich von Lucy Diakovska anhören:

“Es passiert was mit Dir. Aber es ist ein ganz großes Hoch und ein noch größeres Tief. Du hattest wirklich nen großes Hoch und alle waren sehr positiv von dir überrascht. Und dann kam deine sogenannte düstere Seite, die ich auf eine gewisse Art und Weise ganz toll fand… aber die nicht jeder verstehen kann. Und, wenn du nicht die Möglichkeit hast, dich zu öffnen, kannst du auch die Menschen nicht ansprechen, kannst Du das verstehen? (schluchzend weiter) Was empfindest Du gerade?”

Daraufhin sagte die ohnehin schon heulende Scarlet:

“Schmerz! Und ich will kein Mitleid heute, wirklich nicht. Ich hab heute nicht alles gegeben, ich weiß es. Ich hab’s versucht, ich hab’s wirklich versucht. Ich hab meinen Kopf wieder nicht abgeschaltet und ich bin so sauer auf mich selbst. Und ich versteh’s voll und ganz. Ich hab’s nicht so verdient wie Fabian, wie Joana. Die haben so viel gegeben, die haben versucht, mich  mitzuziehen. Ich weiß es nicht, ich weiß nicht, was mit mir los war.”

Senna Guemmour drückte zwei Sterne und Lucy Diakovska tat das alles so leit und drückte mit den Worten “ich, ich” drei Sterne. Leider aber zog Ross Antony nicht mit und gab nur einen einzigen Stern. Die Macht hatte nun Detlef D! Soost, der ebenfalls nur einen Stern.

Fabian, der zuvor wieder von Senna Guemmour veräppelt wurde, sahnte insgesamt 10 Sterne ab.