Popstars – Die Sprüche der Juroren der letzten 10 Jahre

Popstars – Die Sprüche der Juroren der letzten 10 Jahre

Im Jahr 2000 lief die erste Staffel Popstars und seitdem hat nur ein Juror Bestand gehabt. Es war Detlef D! Soost, der in der ersten Staffel nur Coach, Trainer und Choreograf war, aber ab der zweiten Staffel fester Bestandteil der Jury wurde.

Detlef D! Soost ist bekannt durch seine Härte, die er hart aber herzlich aus sich herauslässt. Gegen ihn scheint Dieter Bohlen fast schon harmlos.

Ein ganz bekannter Ausdruck von Detlef D! Soost ist dieses “PamPamPam!”

So sagte er in den vergangenen Staffeln unter anderem:

“Ihr seid alle nur halbgar – nicht mehr Sushi, aber auch noch nicht fertig.”

Er konnte aber auch loben, wie mit

“Der Rohdiamant, den ich gesehen habe, hat angefangen zu glänzen.”

Marta Jandová war aber auch nicht ganz ohne, denn als sie sagte

“Man könnte meinen, dass das Gewicht deiner Brüste dich nach unten zieht – trage sie mit Stolz!” oder “Gänsehaut ist ein schweißdreck gegen das, was ich auf meinen Armen hatte!”

war das schon ziemlich herb.

In Erinnerung blieben auch die Sprüche von Uwe Fahrenkrog-Petersen.

“Ein Popstar ist per Definition ein extrovertiertes Arschloch, das auf Kosten aller anderer und noch mehr zu Begeisterung aller anderen sich völlig auslebt und verwirklicht.” oder “Wir sind keine Gärtner, die unterentwickelte Pflänzchen zu Popstars machen wollen.”

Die schrillste Jurorin war Nina Hagen und sie meinte in ihrer Staffel:

“Zieh dir doch um die Eierstücke mal was Richtiges an, so kann man doch auch nicht singen” oder “Wenn es für dich heute kosmisch nicht drin ist, dann gibt es garantiert einen ganz anderen Plan für dich.”

Mit der diesjährigen Jury können wir gespannt sein, welche Sprüche nun auf uns zukommen, denn dieses Mal sind mit Ross Antony, Lucy Diakovska und Senna Guemmour ehemalige Juroren am Start, die einst selbst einige Sprüche einstecken mussten, da sie selber Teilnehmer von Popstars waren.