POPSTARS – “Ross, der Kindergartenboss” mit Ross Antony floppte

POPSTARS – “Ross, der Kindergartenboss” mit Ross Antony floppte

Schade eigentlich, denn mit “Ross, der Kindergartenboss” auf RTL II hätte es viel Hilfe für Kindergärten geben können. In der Sendung ging es darum, verwahrloste Kindergärten wieder in Ordnung zu bringen.

Zu Anfang der Sendung gab es noch passable Quoten, doch offensichtlich scheint es die TV-Zuschauer nicht zu interessieren, wenn Kindergärten in miserablen Zuständen sind. Der ehemalige Sänger der Popstars-Band Brosis erzählte Ross Antony kürzlich laut tik-online.de:

“Ich habe mir nicht vorstellen können, in welch erbärmlichen Zustand viele Kitas sind und was man unseren Kindern dort zumutet. Das hat mich persönlich sehr betroffen gemacht. Andererseits hat mich die spontane Hilfsbereitschaft der Menschen, Vereine und Unternehmen bei unseren Dreharbeiten überwältigt. Unsere Sendung wird hoffentlich ein wenig dazu beitragen, dass die Bereitschaft zur Eigeninitiative wächst.”

Die erbärmlichen Zustände der Kindergärten sind wirklich ein Problem. Unsere Regierung stopft ihre Gelder doch lieber ins Ausland, als dass erst einmal vor Ort für Abhilfe gesorgt wird.