Popstars – So war die siebte Staffel: “Just 4 Girls”

Popstars – So war die siebte Staffel: “Just 4 Girls”

Bei der Popstars-Staffel aus 2008, die am 28. August 2008 mit 17 Folgen an den Start ging, wurden wieder nur weibliche Sängerinnen gesucht.

Unter den Juroren waren diesmal Sido und Loona an der Seite von Detlef D! Soost. Gecastet wurde unter der ägyptischen Sonne. Gesucht wurden vier junge Mädchen mit Gesangs- und Tanztalent für die Band Queensberry. Es waren Leonore Bartsch, Gabriella De Almeida Rinne, Antonella Trapani und Victoria Ulbrich. Die erste Single von Queensberry war “No Smoke.”

Ihr erstes Album veröffentlichten Queensberry am 26. Juni als Deluxe-Edition. Die Mädels von Queensberry waren nicht nur als Sängerinnen aktiv, sondern sie synchronisierten auch die Chipettes von den Chipmunks. 2010 gab es Neubesetzungen innerhalb der Band und im März 2010 hatten sie auch einen zwei Folgen langen Gastauftritt in der Sat1.-Serie “Eine wie keine“. Ende März 210 wurden sie als “Beste Band” für den VIVA Comet nominiert. Sogar eine USA-Realityserie gabs unter dem Titel “A Day in the Life of Queensberry”, ausgestrahlt wurde die Serie aber nie. 2010 verließen auch Antonella Trapani und Victoria Ulbrich die Band. Ihre Nachfolgerinnen wurden Selina Herrero und Ronja Hilbig. Im Dezember 2010 waren sie nicht mehr bei Warner Music unter Vertrag.

Aktuell sind Queensberry auf Tour und immer noch sehr aktiv im Musikbusiness. Wieder eine Band, die es durch Popstars geschafft hat, auch über Jahre erfolgreich zu sein.