Popstars – Was machen eigentlich die „No Angels“?

Popstars – Was machen eigentlich die „No Angels“?

No Angels (Screenshot aus
No Angels (Screenshot aus "Daylight")

Die „No Angels“ waren die erste im TV gecastete Band und brachen alle Rekorde. Sie waren der Beginn des Castingerfolgs und kaum eine Band ist an sie herangekommen. 18 Jahre ist es mittlerweile her, dass Lucy Diakovska, Nadja Benaissa, Vanessa Petruo, Sandy Mölling und Jessica Wahls im Rahmen von “Popstars” zusammenfand – mittlerweile sind sie getrennt. 2007 gab es kein wirklich erfolgreiches Comeback, sodass es nun wirklich still geworden ist. Da kommt die Frage auf, was sie heute eigentlich so treiben, denn viel hört man von ihnen nicht mehr.

Jessica Wahls

Schon zwei Jahre nach Gründung der “No Angels” war für Jessica Wahls Schluss, weil sie ein Baby bekam. Dafür folgen eigene Singles, sexy Shootings für den „Playboy“ und „Maxim“. Eine Karriere als TV- und Radio-Moderatorin wurde ebenfalls angestrebt, ebenso wie eine beratende Tätigkeit bei RTL2. Aktuell arbeitet sie MDR-Jump-Musikredaktion.

Sandy Mölling

Nachdem der Trennung der “No Angels” versuchte es Sandy Mölling auf eigenen musikalischen Beinen und brachte zwei Alben heraus. Zudem versuchte sie sich als Moderatorin und Musicalsängerin, konnte einige Auftritte im Fernsehen erhaschen und kam zurück in die Öffentlichkeit, als sie 2017 bei „Dance, Dance, Dance“  mitmachte. Ansonsten ist sie mittlerweile verheiratet, hat zwei Jungs und hat ihren Hauptwohnsitz in Los Angeles gefunden. Dort schauspielert sie und hat in der Immobilien-Branche Fuß gefasst.

Lucy Diakovska

Die quirlige Lucy Diakovska mit dem süßen Akzent arbeitet immer noch als Sängerin, denn das ist einfach ihre absolute Leidenschaft. Sogar Konzerte gibt sie, allerdings in Bulgarien, wo sie auch herkommt. Außerdem hat man sie in TV-Sendungen wie der Wok-WM“ oder dem „Promi-Turmspringen“ gesehen. Außerdem ist Lucy als Laufbotschafterin des Ladies Run in Wiesbaden tätig.

Vanessa Petruo

Vanessa Petruo hatte immer die etwas schüchterne Rolle bei den “No Angels”. Auch sie brachte ein eigenes Album heraus und war als Synchronsprecherin tätig, aber dann reichte es ihr mit der Öffentlichkeit und sie zog sich zurück. Aktuell ist Vanessa Petruo als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Universitätsklinikum für Kinder- und Jugendpsychiatrie tätig, nachdem sie ein Fernstudium in Psychologie absolvierte.