Project Runway – Woher nimmt Heidi Klum ihre Energie?

Project Runway – Woher nimmt Heidi Klum ihre Energie?

Heidi Klum ist eine Frau, die auf der Sonnenseite des Lebens ist. Aber auch sie musste harte Niederschläge erleben, so zuletzt durch ihre Trennung von Seal. Ihr Familienidyll ist einfach zerstört worden. Die Mutter aller Model-Castingsendungen in Deutschland ist nun wieder zurück und ist zurzeit in New York, wo sie ihr nächstes Projekt, Project Runway, abdreht.

So ganz zwischendurch macht sie mal eben einen Drei-Wetter-Taft-Werbespot und kreiert eine Baby-Linie für Toys ‘R’ Us. Bis auf ein kleines Frustessen wegen der Trennung von Seal, was ihr zwei lächerliche Kilo einbrachte, hat sich Heidi Klum stets unter Kontrolle. Aber woher nimmt sie diese Energie? Die BILD am Sonntag wollte das wissen, und fragte sie das beim Drei-Wetter-Taft-Werbedreh. Heidi Klum meinte:

“Ich habe ein gutes Leben, eine tolle Familie, und das ist für mich am Ende des Tages das Allerwichtigste. Das Schönste in meinem Leben ist es zu sehen, wie die Kinder älter werden. Man kann sich jetzt zum Beispiel ganz anders mit ihnen unterhalten. Ihre Interessen ändern sich, sie sind jetzt schon richtige kleine Persönlichkeiten. Das ist wundervoll zu erleben. Ich habe das Glück, das ich das gleich viermal habe.”

Weiter erzählte sie auch, wie sie jetzt die Zeit mit ihren Kindern verbringt.

“Jetzt, wo wir in New York sind, werden wir alle zu kleinen Touristen. Wir gehen zum Broadway und sehen uns alles an, was gut für Kinder ist, fahren mit dem Sightseeing-Doppeldecker, gehen ins Museum, aufs Empire State Building… Meine Kinder lieben New York für die ganz normalen Eindrücke, die man auf der Straße sammeln kann. Hier gibt es so viele unterschiedliche Leute und Restaurants und Geschäfte. Wir haben immer eine tolle Zeit zusammen.”

Um eines sind die Kinder von Heidi Klum auf jeden Fall zu beneiden. Sie kommen richtig fein in der Welt rum. Wäre Heidi Klum niemals Model geworden, würde sie wahrscheinlich einem stinknormalen Beruf nachgehen, irgendwo in Mönchengladbach wohnen und dort ihre Kinder aufziehen, die sie dann allerdings nicht von Seal gehabt hätte. Vorteil für die Kiddies ist natürlich auch, dass sie zweisprachig aufwachsen. Feine Sache, wie wir finden.