Queensberry – Gabby´s Vater verkauft Obdachlosenzeitungen

Queensberry – Gabby´s Vater verkauft Obdachlosenzeitungen

Die “Bild am Sonntag” veröffentlichte heute die bewegende Lebensgeschichte von Gabriella, Sängerin der Popstars-Band Queensberry. Sie tourt heute mit ihrer Band durch die Welt und gibt Konzerte. Ihr Vater ist Hartz IV Empfänger.

Im Jahr 2008 gewannen Gabriella Christina De Almeida Rinne, Leonore Julia Alberta Bartsch, Victoria Ulbrich und Antonella Trapani die 7. [intlink id=”26″ type=”category”]Popstars[/intlink]-Staffel und wurden zu “[intlink id=”7100″ type=”post”]Queensberry[/intlink]”. Besonders Gabby fiel mit ihrer quirligen Art immer wieder auf. Doch hatte die damals 19-jährige bis dahin kein schönes Leben hinter sich.

Ihr Vater Hans-Joachim reiste fast 20 Jahre durch die Welt, lernte in Brasilien Gabbys Mutter, eine Sambatänzerin, kennen. Nach Gabriellas Geburt ließ sich ihre Familie in Berlin nieder. Ihre Eltern ließen sich jedoch bald scheiden. Mit 9 Jahren kam Gabby ins Kinderheim. Ihr Vater wurde obdachlos. Später hatte er eine kleine Wohnung, wo zeitweise auch Gabby mit ihrem Freund wohnte, nachdem sie mit 15 Jahren schwanger wurde.

Dies waren gewiss keine schönen Zeiten. Dennoch hat Gabriella heute eine gute Beziehung zu ihrem Vater, der inzwischen Obdachlosenzeitungen vor einem Supermarkt verkauft.

Die ganze bewegende Geschichte kann man hier nachlesen.