Rising Star – Wie würde Niklas Budinsky aber jetzt denken?

Rising Star – Wie würde Niklas Budinsky aber jetzt denken?

Rising Star - Gentleman, Niklas Budinsky - Foto: (c) RTL/Stefan GregorowiusRising Star
Rising Star - Gentleman, Niklas Budinsky - Foto: (c) RTL/Stefan GregorowiusRising Star

Am vergangenen Samstag war die ursprünglich erste Hot Seat-Show und neun der Kandidaten, die es geschafft haben, dass sich in den Shows zuvor die Wand hebte, hatten die Chance, sich für das Halbfinale zu qualifizieren.

Niklas Budinsky saß lange auf dem heißten Stuhl und wurde dann aber von Julien Mueller entthront. Das Blöde ist nur, dass Niklas nun raus ist und es überhaupt kein Halbfinale geben wird, sondern gleich das Finale.

Der Sender RTL hat nach der Hot Seat-Show beschlossen, am kommenden Donnerstag die verbliebenen 21 Talente inklusive der vier Talente, die es am Samstag geschafft haben, komplett ins Finale zu schicken. Eine Chance, die Niklas Budinsky nun nicht mehr hat.

Nach der Show stand er RTL noch zu einem kleinen Interview zur Verfügung, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

Alle umarmen dich, ist es schwer rauszufliegen?

“Das ist eigentlich das Schlimmste für mich. Also zu wissen, dass ich die alle wahrscheinlich nicht mehr sehe und das die Zeit hier zu Ende ist.”

Wie war das, als die Wand hoch ging?

“Das die Wand hoch gegangen ist und natürlich war es richtig geil, aber das hat mich jetzt nicht so geschockt, weil sie ja das letzte Mal schon hoch gegangen ist. Nur man ist auch nicht so geschockt, weil man trotzdem weiß, es kann noch alles passieren. Also, es ist nicht so, die Wand geht hoch und man weiß sofort ‘Ja ich bin weiter”, sondern es kann noch alles passieren. “

Bist du sauer auf Julien, der dich vom Hot Seat verdrängt hat? Wie geht es für dich weiter?

“Das ist voll okay, weil der Julien ist ein wahnsinnig toller Musiker, genau so wie die anderen drei die da sitzen. Ich gönn’s wirklich jedem, der hier ist. Also, ich könnt niemanden sagen, dem ich es nicht gönnen würde. Es kommen die vier Besten weiter, darunter war ich nicht und ich bin zufrieden und ich hab sehr viel gelernt hier und ich geh halt meinen eigenen Weg so weiter und dann wird’s schon klappen. Ohne Wand.”

Auf Julien ist Niklas mit Sicherheit auch jetzt nicht sauer, aber bestimmt wird es ihn ganz schön stören, was RTL nun macht. Andererseits wird er so oder so weiter machen, auch ohne diese Wand und genau daran sollte das Talent mit der tollen Stimme festhalten.

"Alle Infos zu "Rising Star" im Special bei RTL.de