Star Search: Martin Kesici kämpft um seine Existenz

Star Search: Martin Kesici kämpft um seine Existenz

Wir schreiben das Jahr 2003. Zu dieser Zeit versuchte sich Sat.1 mit einer Castingsendung namens “Star Search“. Allerdings gab es nur zwei Staffeln, dann war die Luft raus. Am längsten blieb der Rockmusiker Martin Kesici (47) im Gespräch, welcher zwei Solo-Alben auf den Markt brachte und hier und da im TV zu sehen darf – zuletzt 2011 in dem Film “Montrak – Meister der Vampire”.

Nach und nach rutschte er in eine echte Lebenskrise, über die er im letzten Jahr das erste Mal öffentlich sprach. Seine Depressionen wurden so stark, dass er in eine Klinik ging – mit Erfolg.”Einfach mal komplett Neuprogrammierung, Sport, Fitness, psychologische Gespräche und, und, und. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe. Ansonsten weiß man nicht wie es ausgesehen hätte, weil ich auch schon suizidale Gedanken gehabt habe. In dem Sinne bin ich froh, dass nun eine 180 Grad-Wendung da ist und ich wieder Freude an der Musik und am Singen habe“, erklärte in einer Pressemitteilung.

Eigentlich wollte er dieses Jahr auf Tour gehen, doch Corona kam dazwischen. Das sorgt dafür, dass Martin Kesici nun Hartz IV beantragen musste, wie er in einem Interview mit Promiflash erzählte. Die aktuelle Situation macht ihm – gerade mit seiner Vorerkrankung – stark zu schaffen, aber er boxt sich durch und hält vor allem an seiner Single fest, welche gerade auf dem Markt erschienen ist.

“Auf Tour” ist die erste Single, die er mit seiner Bank “Hellinger” aufgenommen hat und auf die alle Beteiligten mächtig stolz sind. Das Album soll im August kommen und nennt sich “Alles auf Anfang”. Der Song klingt schmusig und optomistisch – wir sind gespannt auf mehr.

Wie findet ihr den neuen Song? Erzählt uns von euren Eindrücken!

Vorheriger ArtikelGNTM: Doku zum 15-jährigen Jubiläum
Nächster ArtikelDSDS 2013: Aline Bachmann feiert wahnsinnige Erfolge