Star Search – Martin Kesici verkokste früher 500 Euro im Monat

Star Search – Martin Kesici verkokste früher 500 Euro im Monat

Aktuell ist der schrille Mode-Designer Harald Glööckler im Fokus der Presse, denn er soll im Besitz von Kokain gewesen sein. Harald Glööckler bestreitet dies und teilte in einer Pressemitteilung mit, dass er noch nie Kokain besessen oder veräußert habe.

RTL fühlte einigen Promis auf den Zahn und hakte nach, wie weit verbreitet es ist, dass sich Promis mal eine Nase ziehen. Darunter auch der Star Search-Gewinner Martin Kesici aus dem Jahr 2003, der kürzlich noch für “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Dschungelcamp um die Krone kämpfte.

Martin meint, dass mindestens 20 bis 30 Prozent der Prominenten Kokain nehmen. Er selbst gehörte auch einmal dazu, ist aber mittlerweile clean. Er gibt zu, dass ihn das kaputtgemacht hat und erzählte, dass ihn der Kokain-Konsum früher gut 500 Euro im Monat gekostet hat.

Bezüglich dessen, ob die Vorwürfe gegenüber Harald Glööckler nun stimmen oder nicht, hat Party-Luder Janina Rowe eine einfache Lösung parat. Haarprobe von Harald und schon weiß man, ob er eine weiße Weste hat oder nicht.