Superkids 2016 – Felix Neureuther entdeckte sein eigenes Talent auch sehr früh

Superkids 2016 – Felix Neureuther entdeckte sein eigenes Talent auch sehr früh

Superkids - (c) SAT.1/ Benedikt Müller
Superkids Jury – (c) SAT.1 / Martin Saumweber

Felix Neureuther ist ein begnadeter Skifahrer und das hat er schon von seinen Eltern gelernt. Auch für ihn begann die sportliche Karriere sehr früh und daher ist er ein sehr geeigneter Mentor für die Kinder von Superkids. Das Schöne ist, dass Felix Neureuther, Henning Wehland und Neuzugang Michelle Hunziker nicht mehr entscheiden müssen, wer weiter kommt und wer nicht, denn sie haben nur noch die Funktion des Mentors.

Bevor die Staffel begann, stellte sich Felix Neureuther ebenfalls einem Interview mit SAT.1 zur Verfügung und erzählte, dass die Kids ziemlich genau wissen, was sie wollen und sehr zielstrebig sind. Er erinnert sich dabei an seine eigene Kindheit und hatte ebenfalls eine wahnsinnige Leidenschaft bei seinen Skirennen.

Auf die Frage, wann er sein eigenes Talent zum Skisport entdeckte, meinte Felix:

“Mein Talent habe ich zwar schon auch mit acht, neun Jahren entdeckt oder sogar noch früher. Aber etwa mit etwa zwölf Jahren konnte ich wirklich sagen: Ich will Skiprofi werden. Und in genau in diesem Alter sind unsere Superkids jetzt auch.”

Es war natürlich naheliegend, dass Felix bei “DEN” Eltern Skisportler wird, aber er räumte ein:

“Meinen Eltern war es immer wichtig, dass ich die Schule abschließe,. Das Skifahren war das Hobby. Aber ohne die Unterstützung meiner Eltern wäre es nicht möglich gewesen, dass ich mal Skirennfahrer werde. Bei den Superkids ist es ähnlich. Die Eltern zeigen den Kindern erst einmal, was mit ihrem Talent überhaupt möglich ist und fördern es. So entsteht natürlich eine unglaublich gute Verbindung zwischen Eltern und Kindern.”

Trotz seines eigenen großen Talentes würde er sich noch ein weiteres wünschen und das wäre nicht sportlicher Natur. Felix bezeichnet sich selbst als ein bisschen chaotisch und hätte gerne das Talent, ein wenig organisierter zu sein.

Fakt ist aber, dass er die ideale Besetzung als Mentor für die sportlichen Kids ist.