The Voice Kids 2015 – Thore Schölermann fühlt sich wie der große...

The Voice Kids 2015 – Thore Schölermann fühlt sich wie der große Bruder

The Voice Kids - Chiara, thore Schölermann - Foto: (c) SAT.1/Andre Kowalski
The Voice Kids - Chiara, thore Schölermann - Foto: (c) SAT.1/Andre Kowalski

Wieder läuft eine Staffel von The Voice Kids und Moderator Thore Schölermann ist natürlich der Moderator. Er moderiert ebenfalls den großen Bruder The Voice of Germany und als großer Bruder fühlt er sich bei den Kindern.

Einen großen Unterschied zwischen The Voice of Germany und The Voice Kids sieht Thore im Grunde nicht, denn er meinte in einem Interview mit SAT.1:

“Der Unterschied ist witziger Weise gar nicht so groß. Ich behandele die Kids genauso wie die Großen. Da mache ich tatsächlich keinen großen Unterschied. Nur wenn jemand zu trösten ist oder nicht weiterkommt, bin ich der große Bruder. Oder wenn sich die Coaches entscheiden, nehme ich die Kids an die Hand, als wären sie meine kleinen Geschwister. Das ist der einzige große Unterschied zu den Erwachsenen.”

Für Thore Schölerman ist dennoch The Voice Kids etwas ganz Besonderes.

“Ich kann mich nur als Beispiel nehmen. Ich konnte mit acht Jahren gerade mal auf der Trommel rumprügeln. Diese Kids schreiben teilweise schon eigene Lieder. Sie haben das Wort Talent wirklich verdient! Das finde ich total beeindruckend. Und dass sie dabei noch cool sind und nicht die totalen Nerds, ist für mich schön zu sehen. Außerdem ist The Voice Kids großartige Unterhaltung. Als junge oder werdende Mutter findet man das natürlich total toll mit den jungen Kids. Als Familie findet man das super. Aber ich glaube, auch als Mann und Freund guter Musik kann man sagen: ‘Das ist sehr unterhaltsam'”,

meinte Thore begeistert über die jungen Talente.

Weiter geht es mit The Voice Kids am Freitag um 20.15 Uhr auf SAT.1.