The Voice of Germany – Die zweite Battle Round überzeugte absolut

The Voice of Germany – Die zweite Battle Round überzeugte absolut

The Voice Of Germany Team The BossHoss Butch, Ole, Ramona R., Charlie, Annika, Ivy, Alec Boss Burns Voelkel, Jan Loechel, Sascha Hoss Power Vollmer, Shari, Natascha, Vera, Ramona N., Bennie, C. Jay, Sahar, Lukas, Andi © SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
The Voice Of Germany Team The BossHoss © SAT.1/ProSieben/Richard Hübner

Nach der ersten Battle Round gestern Abend war es klar, dass es den Coaches und den Zuschauern um jeden einzelnen, der bei The Voice of Germany gehen muss, leid tun wird. Und so kam es dann auch heute, wie es kommen musste: viele tolle Talente schieden aus.

Heute gab es von Nenas Ponyhof, vom Team The BossHoss, aus dem Studio von Xavier Naidoo und aus dem Team von Rea Garvey jeweils zwei Battles. Xavier hat in den nächsten Battles noch eine schwere Prüfung vor sich, er muss auch noch – wie gestern The BossHoss – eine Trio auf die Bühne schicken. Er hat allerdings einen Nachteil gegen über Alec und Sascha: da sie nur 15 Mitglieder hatten, konnten sie zwei von drei Talenten mitnehmen – Xavier muss dann hingegen zwei von drei nach Hause schicken.

Die Battles von heute waren im Einzelnen:

  • Leslie Jost vs. Nina Kutschera mit ‘Supersition’ von Stevie Wonder– absolute Spitze, total kraft- und gefühlvoll von zwei tollen Frauen präsentiert. Nena spürte hier ein ganz klares Signal für sich – für die völlig überraschte Nina Kutschera! Sie war wirklich total überzeugend und ihre tolle Partnerin Leslie zeigte sich absolut fair!
  • Katja Friedenberg vs. Julius Olschowski mit deutschen Silbermond-Song ‘Krieger des Lichts‘. Die Nummer kam nicht bei allen Juroren an, obwohl die Beiden ein tolles Duell boten. Xavier Naidoo entschied sich hier für Katja Friedenberg. Wir wünschen Julius von Herzen alles Gute!
  • Vera Charlee Luttenberger vs. Ramona Rotstich performten den Gossip-Song ‘Love Long Distance’. Vera konnte erstaunlich gut mit der flippigen Rock-Röhre Ramona Rotstich mithalten. The BossHoss nahmen Vera mit in die nächste Runde. Für Ramona Rotstich ist hier leider Ende – aber woanders geht es bestimmt weiter für sie!
  • Rino Galiano vs. Stefan Zielasko gaben den George Michael-Kuschelsong ‘Jesus To A Child‘ gefühl- und klangvoll ab. Xavier Naidoo sah in beiden eine Ohrenweide und entschied sich für Rino Galiano. Der Lehrer Stefan Zielasko wird in seiner The Voice of Germany-Zeit mit Sicherheit nur Sympathien bei seinen Schülern gesammelt haben!
  • Lena Sicks vs. Heiko Schmidt boten mit ‘Eisberg’ von Andreas Bourani eine großartige Nummer. Rea Garvey musste sich für einen entscheiden, und das war Lena Sicks. Der nette Heiko wurde hinter der Bühne von seinen Eltern empfangen und umarmt.
  • Annika Yasemin Röken vs. Ivy Quainoo duellierten mit Coldplays ‘Viva La Vida’ – und sowohl die Musical-Sudentin, wie auch die schüchterne und unerfahrene Ivy gaben ihr Bestes. The BossHoss nahmen Ivy Quainoo mit.
  • Als vorletztes kamen Lisa Martine Weller und Marijana Vuckovic, die sich BEIDE zu dem Song ‘Another Way To Die‘ von Alicia Keys & Jack White auf dem Klavier begleiteten! Nena nahm Lisa Martine Weller mit auf Weg. Kopf hoch Marijana – auch Du warst super.
  • Den Abschluss bildeten Arcangelo Vigneri vs. Charles Simmons mit ‘Everybody Hurts‘ von R.E.M. – eine sensationelle Darbietung! Rea Garvey sagte: “I wanna go with Charles!” Aber Arcangelo werden wir sicher weiterhin in Musicals bewundern können!

Von den acht Talenten nach den Battle Rounds werden die Coaches jeweils sechs mit in die Live-Shows von The Voice of Germany mitnehmen, die wir ab 05. Januar 2012 sehen werden.

Doch bis dahin freuen wir uns erst einmal auf die nächste Woche – dann sehen wir die beiden letzten Battle Rounds. Wie immer Donnerstag auf Pro7 und Freitag auf Sat.1 jeweils ab 20.15 Uhr.