The Voice of Germany – Wen holten sich Rea Garvey & Co....

The Voice of Germany – Wen holten sich Rea Garvey & Co. in der letzten Blind Audition ins Team?

The Voice of Germany - The BossHoss, Nena, Rea Garvey und Xavier Naidoo © SAT.1/ProSieben/Axel Gnädinger
The Voice of Germany - The BossHoss, Nena, Rea Garvey und Xavier Naidoo © SAT.1/ProSieben/Axel Gnädinger

In der letzten Blind Audition mussten die Coaches Nena, Rea Garvey, The BossHoss und Xavier Naidoo ihre Teams voll bekommen. Insgesamt zwölf Plätze gab es noch zu vergeben. Wer konnte sich einen davon ergattern?

Die Coaches Nena, Rea Garvey, Xavier Naidoo und die Jungs von The BossHoss schienen heute bei The Voice of Germany aber auch besonders skeptisch zu sein – auch wenn sie drückten, taten sie dies oft erst nach reiflicher Überlegung.

Einige kamen heute leider nicht weiter, wie unter anderen, die wunderbare Luna Debde, die mit einem großen Lob an die Band ging und wirklich stolz sein kann.

Im Ponystall von Nena standen bisher zehn Stuten, drei Hengste und ein Duo – es waren also noch zwei Boxen zu belegen, in die

  • der 21-jährige Barkeeper Hermann Muralev, und
  • Marijana Vuckovic (20), die The BossHoss „wie eine Perle polieren“ wollten,

einzogen. Nena startet also mit elf-fach „Frauenpower“, unterstützt von vier Männern und einem Duo in die Battle Rounds.

Der auch ’Dr. Ton’ genannte Xavier Naidoo hatte ebenfalls nur noch zwei Plätze zu vergeben. Bisher hatte er acht Männer und sechs Frauen gefunden, die die Töne so trafen, wie er sich das vorstellte. Er nahm

  • den 22-jährigen Julius Olschowski – den er dieses Mal schon kannte und für den Nena buzzerte, obwohl sie ihre Boxen schon voll hatte, und
  • die 29-jährige Laura Bellon

noch auf und mann dachte er zieht mit einem sieben Frau- und neun Mann starkem Team in die nächste Runde.

Doch dann holte Xavier sich auch noch den 31.jährigen Lehrer Stefan Zielasko – der Einzige, für den heute Abend ALLE buzzerten – obwohl alle ausser The BossHoss ihre Teams schon voll hatten. So wurden es dann sieben Frauen und zehn Männer = 17 Mitglieder.

The BossHoss suchten noch vier Cowboys oder –girls. Die bisherigen 12 Mitglieder ihres Teams sind je zur Hälfte weiblich und männlich. Heute gesellten sich dazu:

  • Natascha Bell (21) aus Hannover mit Seele und Herz, wie Sascha sagte, und die den anderen Coaches zeigen muss, dass sie wirklich was kann,
  • Lukas Kempf (18) aus Mönchberg (Kreis Miltenberg),
  • Annika Yasemin Röken (26) kommt aus Gladbeck und ist Musical-Darstellerin, sowie
  • keiner mehr – es blieb bei 15 Mitgliedern!

Alec und Sascha von The BossHoss ziehen also mit acht Cowgirls und sieben Cowboys in die Battle Rounds.

Bleibt noch der Reamon-Frontman Rea Garvey, der mit seinem Team quasi das Pendant zu Nenas Team: neun Männer, zwei Frauen und ebenso ein Duo und damit vier freie Plätze – wie auch The BossHoss. Heute kamen dazu:

  • Lena Sicks (16) aus der Nähe von Saarbrücken,
  • die Leipzigerin Jasmin Graf (25),
  • die aufgeregte Rola Mardirose Hinterbichler, sowie
  • Monique Wragg.

Nun hat Rea ein Duo, neun Sänger und sechs Sängerinnen in seinem Sieger-Team – wie er es selber immer nennt.

Ab nächster Woche starten dann die Battle Rounds – wie immer Donnerstag, ab 20.15 Uhr auf Pro7 und Freitag, ab 20.15 Uhr auf Sat.1.

Wir sind gespannt, wer gegen wen antritt und wer alles weiter kommt. Zu gönnen wäre es bisher allen Kandidaten.