The Voice of Germany 2017 – Höhen und Tiefen

The Voice of Germany 2017 – Höhen und Tiefen

Pishtar; Filiz;Michel (Copyright: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner; Fotograf: Richard Hübner)
Pishtar; Filiz;Michel (Copyright: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner; Fotograf: Richard Hübner)

Das war mal wieder eine ganz schön turbulente Folge von “The Voice of Germany 2017”. Tränen, Freude, Staunen und Trauer – alles war dabei.

Das Dreierbattle von Filiz, Pistar und Michel wurde durch den Song “Durch die Nacht” von Silbermond geprägt. Die Interpretation aller Drei war ein bisschen anders, als man es von der Bank kennt, aber unheimlich gut. Am Ende musste sich Marc Foster allerdings entscheiden – und zwar für Filiz.

Demi Lovato lieh ihren Song “Really don’t care” den beiden Damen Julia und Jagmur für deren Battle. Beide sind stimmenstark, aber sehr unterschiedlich vom Charakter, was sich vor allem am Anfang zeigte. Überzeugen konnte Jagmur.

In the Shadows” von The Rasmus wurde von Tiago und Michael performt. Der Song war alles andere als einfach, aber sehr solide abgeliefert. In die Sing Offs wurde dann aber Michael mitgenommen, weil er seine Leistung ein bisschen besser war.

Besonders “geschockt” hat wohl Samu Haber, welcher sich als besonders emotionsgeladen gezeigt hat. Lara und Malina traten mit „Everybody Hurts“ gegeneinander an. Damit lösten sie allerdings viel mehr aus, als einfach nur Erstaunen, denn der Coach hatte richtig echte Tränen in den Augen. Am Ende machte Lara das Rennen und kann sich auf die nächste Runde bei TVoG freuen.

Das Duett “Say Say Say” von Michael Jackson und Paul McCartney bekam ein würdevolles Remake durch Simon und Alexandra. Beide auf ihre Art mit starken Stimmen gesegnet, waren natürlich aufgeregt. Die Fans von Alexandra hatten Glück, denn sie konnte sich durchsetzen, denn ihre Stimme ist einfach irgendwie besonders.

Ivonne Catterfeld schickte Christina und Sebastián in den Ring. Zusammen sangen Sie von “Oh Happy Day“. Auf dieses Battle konnte man sich echt freuen, denn der Gospelsong ist ein echter Klassiker und braucht eine gute Stimme – und die konnten beide auf ihre eigene Art liefern. Für die nächste Runde hat sich ganz knapp Sebastián qualifiziert, weil er am meisten Potenzial mitbringen würde, so Coach Ivonne Catterfeld.

Überraschend war das Battle aus dem Team “Fanta”, denn da traten Kim und Isabell mit “Das hat die Welt noch nicht gesehen” der Söhne Mannheims gegeneinander an. Wer, so wie Isabell, eher dem Schlager zugetan ist, hat es nicht ganz einfach. Das sah man ihr leider auch an und so verlor sie gegen Kim.

Joannes und Daniel gaben “Who you are” von zum Besten. Die beiden Jungs haben echt Gefühl in den Song gelegt und sicher so eine Herzen schmelzen lassen. Der Herzensbrecher des Abends war Johannes – er kann sich in den “Sing offs” noch einmal beweisen.