The Voice of Germany 2017 – Was ist bei den Coaches los?

The Voice of Germany 2017 – Was ist bei den Coaches los?

0
TEILEN
Foto: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner; Fotograf: Richard Hübner; Bildredakteur: Susi Lindlbauer)

Dass im echten Leben nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, kennt man ja. Auch im TV ist das nichts anderes. Gerade macht “The Voice of Germany 2017” mehr Schlagzeilen durch den Zoff der Coaches als wegen der Sänger und Sängerinnen.

Aufeinander eingebissen haben sich Mark Forster und Yvonne Catterfeld. Es mag zwar witzig sein, wie sich die beiden anfoppen und kabbeln, aber irgendwie wirkt es auch ein wenig Fehl am Platz. Und wie ein altes Sprichwort sagt: “Hinter jedem Spaß steckt auch ein Funken Wahrheit”.

Das Problem an der Sache ist wohl, dass Mark Forster nicht unbedingt Sympathiepunkte sammelt, weil er eine ziemlich lockere Klappe hat. Das sorgt bei den Teilnehmern nicht gerade dafür, dass sie sich für ihn als Coach entscheiden – das sorgt für Frust und schon bald den nächsten Spruch. Oder der Versuch, etwas retten zu wollen und dabei schon fast unbeholfen zu wirken.

Auch wenn man den einen oder anderen Spruch doof findet, so muss man sagen, das es wenigstens ein bisschen Spannung in die Sendung bringt. Mark Forster und Yvonne Catterfeld sorgen für den einen oder anderen Lacher.

Doch das heißt auch, dass einer der Coaches ein bisschen untergeht. Die Rede ist von Samu Haber. Während sich die anderen aktiv an der Sendung beteiligen, scheint er sich immer mehr zurückzuziehen. Ob er seine erneute Teilnahme bereut? In der letzten Staffel war er einer der Einschaltgründe, jetzt verschwindet er im Hintergrund.

In der letzten Folge hat er sich nur sehr selten umgedreht, weil ihm die Kandidaten zu soft waren. Vielleicht kommt er aber noch, wenn die entsprechenden Kandidaten auf der Bühne stehen – das bleibt abzuwarten.

Wir dürfen gespannt sein. Die nächste Folge läuft am Sonntag, dem 5. November 2017 um 20:15 Uhr auf Sat1.