The Voice of Germany – Battle von The BossHoss sorgte für Gänsehaut

The Voice of Germany – Battle von The BossHoss sorgte für Gänsehaut

TVOG 2013 - anina - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski
TVOG 2013 - anina - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski

Das dritte Battle der gestrigen Show von The Voice of Germany wurde von The BossHoss, die die erste Staffel gewonnen hatten, gestellt. Alec und Sascha entschieden sich dafür, Lisette Whitter und Anina Schibli auf die Bühne zu schicken.

Beide Kandidaten konnten bei den Blind Auditions mit Balladen punkten. Für ihren Battle-Auftritt bekamen sie von The BossHoss den Song “Stay” von Rihanna zur Aufgabe.

Beide Kandidatinnen schafften es nach den ersten Tönen, dass dem ein oder anderen die Haare hoch standen. Samu Haber hätter dazu wieder “Hühnerhaut” gesagt. Lisette und Anina haben beide super-toll abgeliefert und es war nicht einfach, sich da für eine Kandidatin zu entscheiden.

The BossHoss waren so begeistert von ihren beiden Talenten, dass sie zugaben, beinahe geheult zu haben und natürlich hatten auch sie Gänsehaut. Max Herre fühlte sich total verloren, fand aber, dass Anina einen Ticken besser gewesen sei. Samu Haber war sprachlos und meinte, dass er sich nicht entscheiden könne. Nena bekam ebenfalls Gänsehaut, sah es aber ähnlich wie Max und würde sich auch für Anina entscheiden, da sie fand, dass sie ein “Müh” besser war.

Für The BossHoss war es jetzt natürlich schwer und sie hofften, dass die Kandidatin, die sie nicht mitnehmen, noch eine Chance in einem anderen Team bekommt. Sie berieten sich mit Jan Löchel, der auch schon seit der ersten Staffel dabei ist. Die Wahl fiel auf Anina und leider wollte keine der anderen Coaches Lisette übernehmen.