The Voice of Germany – Bei Finnland wird Samu Haber patriotisch

The Voice of Germany – Bei Finnland wird Samu Haber patriotisch

TVOG - Samu Haber - Foto: (c) ProSieben/SAT.1/Claudius Pflug
TVOG - Samu Haber - Foto: (c) ProSieben/SAT.1/Claudius Pflug

Samu Haber und Rea Garvey sind die heimlichen Superstars bei The Voice of Germany, denn beide Coaches sind wahnsinnig beliebt. Bei der Frauenwelt ist es vor allem Samu Haber, der Finne, der uns mit seiner eigenartigen Sprache oftmals zum Lachen bringt.

Nun hatte sein Heimatland am Nikolaustag den finnischen Nationalfeiertag und da zeigte sich der sympathische Juror und Frauenschwarm leicht patriotisch.

Er schrieb auf seinen sozialen Netzwerke:

“Happy independence day and happy birthday 97-year old Finland. Thank you for the fair, equal, transparent and clean country. Thank you for free education and for accepting us citizens equally as we are. And thank you for taking care of the ones who haven’t been as lucky as I’ve been. Happy birthday! #Finland #Suomi #birthday #independenceday”

Übersetzt bedeutet es, dass er seinem Land zum 97. Geburtstag gratuliert und bedankte sich dafür, dass dieses Land gerecht, gleichberechtigt, transparent und sauber ist.”

Am kommenden Freitag hat er vielleicht wieder einen Grund zu feiern, sollte sein Talent Andrei Vesa die vierte Staffel The Voice of Germany gewinnen. Samu ist der einzige Coach, der mit einem männlichen Talent im Finale steht.

Vorheriger ArtikelDas Supertalent 2014 – Ursula Kazzer ertrommelte sich vier “Nein”
Nächster ArtikelDas Supertalent 2014 – “Urban Jokers” versetzten Guido Maria Kretschmer nach New York