The Voice of Germany – Bei Iveta Mukuchyan fließen zwei Shows ineinander

The Voice of Germany – Bei Iveta Mukuchyan fließen zwei Shows ineinander

TVOG 2012 - Iveta Mukuchyan - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner
TVOG 2012 - Iveta Mukuchyan - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner

Eine richtige Augenweide war gestern die 25-jährige Armenierin Iveta Mukuchyan aus Hamburg. Ihr wurden die Blind Auditions per Flaschenpost zugestellt. Iveta hat nicht nur eine tolle Stimme, sondern sie sieht auch umwerfend aus.

Durch ihr gutes Aussehen schaffte sie es in Armenien in die Liste der 30 sexiest Frauen. Doch ihr gutes Aussehen half ihr auf der  Bühne nicht weiter, da die Coaches die Talente erst dann sehen können, wenn sie gebuzzert haben oder der Gesang zu Ende ist.

Vogetragen hatte Iveta den ESC-Gewinnersong “Euphoria” von Loreen. Gedrückt hatte allerdings nur Xavier Naidoo, dem einige Stellen sehr gut gefielen und sie eine eigene Stimme hat.

Rea Garvey bemerkte an, dass man hören konnte, dass sie sehr nervös sei. Xavier Naidoo meinte, dass mit ihr zwei Shows ineinander fließen könnten. Germany’s Next Topmodel und The Voice of Germany.

Nach ihrem Auftritt konnte Iveta kaum glauben, dass ausgerechnet Dr. Ton für sie gedrückt hat. Nun muss sich Iveta auch bei den Battles noch einmal beweisen und hoffentlich hat sie bis dahin ihre Nervosität abgelegt.