The Voice of Germany – Calvin Bynum gewann mit 108 Prozent

The Voice of Germany – Calvin Bynum gewann mit 108 Prozent

TVOG - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug
TVOG - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug

Am vergangenen Freitag ging es für die letzten Viertelfinalisten von The Voice of Germany um den Einzug ins Halbfinale. Aus dem Team von Michi Beck und Smudo, kurz die Fantas, lieferten sich Calvin Bynum und René Lugonic den Kampf in den Live-Clashes.

Als Einzelsongs sang der 26-jährige Calvin Bynum “Magic” von Robin Thicke und der 18-jährige René Lugonic aus Bielefeld versuchte es mit “Rude” von Magic.

Nach dem Clash entschieden sich Michi Beck und Smudo, Calvin 65 Prozent zu geben. Die Zuschauer sahen das anders und gaben René Lugonic 57 Prozent. Durch die 65 Prozent der Fantas hat es Calvin dann aber doch geschafft, ins Halbfinale einzuziehen. Calvin gewann ganz knapp gegen René mit 108 Prozent.

Am kommenden Freitag wird er gegen die 40-jährige Marion Campbell aus Hamburg aus dem Team von Stefanie Kloß im Cross-Battle antreten und um den Einzug ins Finale von The Voice of Germany kämpfen.

Nun hat er eine Woche Zeit, sich auf das Cross-Battle gegen Powerfrau Marion vorzubereiten.

Vorheriger ArtikelDas Supertalent 2014 – Zirkusjunge Deniro Wille konnte auf dem Schlappseil überzeugen
Nächster ArtikelDas Supertalent 2014 – Dank Publikum ist Angelika Ewa Turos weiter