The Voice of Germany – Charlee hat bereits einen Plattenvertrag in der...

The Voice of Germany – Charlee hat bereits einen Plattenvertrag in der Tasche!

Ab 24. November 2011 startet endlich die heißersehnte neue Castingshow The Voice of Germany auf ProSieben und Sat.1. Doch warum treten einige Kandidaten bei dieser Show an, obwohl sie bereits einen Plattenvertrag in der Tasche haben?

Vera Luttenberger alias Charlee ist 18 Jahre alt und ist bereits ein kleines Popsternchen in Österreich. Bereits mit 12 Jahren nahm sie am Kiddy Contest teil, wo sie den dritten Platz belegte. Danach folgten einige kleine Auftritte und mit 14 Jahren bekam sie einen Plattenvertrag von Universal angeboten. 2010 veröffentlichte Charlee dann ihre erste Single “Boy like You”, die von der US-amerikanischen Sängerin Kesha geschrieben wurde. Damit landete sie ihren ersten Charthit. Doch warum tritt Charlee nun aber bei The Voice of Germany auf, wo sie doch bereits schon ihre ersten Schritte im Musikbusiness hinter sich hat?

In einem Interview mit Seitenblicke.at sagt sie dazu:

“Ich wurde persönlich zum Casting eingeladen und habe angenommen. (…) Ich war einfach neugierig darauf.”

Sie wäre natürlich nicht zu jeder Castingshow gegangen, sagt sie. Für Charlee ist The Voice of Germany etwas Anspruchsvolles, weil es dabei in erster Linie um den Gesang und die Qualität der Stimme geht. Auch die professionelle Jury mit Xavier Naidoo, Nena und Rea Garvey habe sie dabei überzeugt.

“Andere Castingshows hätten mich nicht interessiert.”

Interessant ist dabei auch, dass einige andere Kandidaten bereits einen Plattenvertrag haben und trotzdem bei der Show mitmachen.

“Mehr als die Hälfte der Leute, die ich dort kennengelernt habe, hatte bereits einen Plattenvertrag oder ein Künstlerengagement.”

Wir können uns also hoffentlich auf eine qualitativ hochwertige Gesangsshow freuen, die mal wieder mit Niveau überzeugt und Spaß macht, zuzuschauen.