The Voice of Germany – Chris Schummert zu jung für USA-Clubs

The Voice of Germany – Chris Schummert zu jung für USA-Clubs

Für Chris Schummert wird es heute Abend nicht ganz einfach werden, sich beim Finale von The Voice of Germany gegen Andreas Kümmert durchzusetzen. Kaum einer glaubt, dass jemand anderes als Andreas gewinnen könnte.

Andreas Kümmert stürmte die Download-Charts und die Downloads gehen heute Abend mit in die Votings für den jeweiligen Kandidaten mit ein. Der 20-jährige Chris Schummert schlägt sich allerdings auch sehr gut bei den Downloads, denn immerhin belegt er den vierte Platz, was verdammt gut ist.

Es wäre natürlich ein Traum für Chris Schummert, heute Abend das Finale zu gewinnen. Ein weiterer Traum schlummert aber auch in ihm, denn er möchte einmal mit seiner tollen Country-Stimme in Nashville auftreten. Das kann er leider noch nicht tun, da er mit seinen 20 Jahren noch zu jung ist, denn das Gesetz in Amerika verbietet es, in diesem Alter in einen Club zu gehen.

Eigentlich hätte Chris Schummert verdammt gut in das Team von The BossHoss gepasst, denn sein Herz schlägt für die Country-Musik. Daher sind die Jungs von The BossHoss auch ganz schön angetan von Chris, der allerdings im mit Judith van Hel im Team Samu Haber ist, der heute Abend gleich mit zwei Talenten aufwarten kann.

Die Chance, dass er es tatsächlich mal in die Clubs in den USA schafft, könnte bald in Erfüllung gehen, denn Chris Schummert wird im Netz schon mit Country-Legende Johnny Cash verglichen.

Vorheriger ArtikelGNTM – Bringt die Show von Heidi Klum junge Mädchen auf den falschen Weg?
Nächster ArtikelThe Voice of Germany – So wird die Show verlaufen