The Voice of Germany – Der Kuss der Freundschaft

The Voice of Germany – Der Kuss der Freundschaft

TVOG 2014 - Samu Haber, Rea Garvey - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug
TVOG 2014 - Samu Haber, Rea Garvey - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug

Dieses Jahr gibt es eine besonders schöne Coach-Konstellation bei The Voice of Germany. Nachdem Rea Garvey ein Jahr pausierte und an seiner Stelle Samu Haber nachrückte, kam dieses Jahr Rea in alter Frische zurück.

Noch schöner war natürlich die Nachricht, dass deswegen Samu Haber nicht wieder seinen Platz räumt, denn der überaus beliebte Coach ist nach wie vor bei The Voice of Germany und gerade mit Rea Garvey versteht sich der lustige Finne blendend.

Am vergangenen Freitag gab es während des Halbfinales ein weiteres Highlight, denn Rea Garvey und Samu Haber gaben sich mitten auf der Bühne einen dicken Kuss auf den Mund. Das entstand durch eine zuvor getätigte Kampfansage, denn Samu Haber und Rea mussten als Erstes ihre Talente ins Cross-Battle schicken.

Samu Haber meinte zu René Nocon:

“Wenn du gewinnst, küsse ich Rea auf den Mund.”

Gewonnen hatte René Nocon allerdings nicht und musste sich Lina Arndt aus dem Team von Rea geschlagen geben. Trotzdem gab es den angekündigten Kuss, denn Rea nahm sich das Gesicht von Samu und küsste ihn mitten auf den Mund. Smudo aus dem Team der Fanta Vier hielt alles mit der Handykamera fest.