The Voice of Germany – Die fünfte Liveshow: Perci ist raus und...

The Voice of Germany – Die fünfte Liveshow: Perci ist raus und wer kam weiter?

The Voice of Germany - Michael Schulte, Jasmin Graf, Percival Foto: © SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
The Voice of Germany - Michael Schulte, Jasmin Graf, Percival Foto: © SAT.1/ProSieben/Richard Hübner

Heute ging es um den Einzug ins Halbfinale12 Talente traten an, aber aus jedem Team konnten nur jeweils zwei weiterkommen. Für vier Kandidaten war die heutige Show also der Abschluss von The Voice of Germany.

Die Regeln für den heutigen Abend waren etwas anders, als in den bisherigen Shows: auf die Entscheidungen mussten wir nicht bis zum Ende der Show warten.
Die Teams traten nacheinander an und alle 30 Minuten wurde durch das Zuschauervoting ein Talent weiter gewählt, eines nahm der jeweilige Coach mit.

Doch bevor es so richtig losging, eröffnete Taio Cruz die Show mit seinem Song ‘Troublemaker’. Dazu hatte er aus jedem Team ein Talent gewählt, dass den Auftritt gesanglich unterstütze: seine Wahl war auf  Ramona Nerra, Kim Sanders, Michael Schulte und Rino Galiano gefallen.

Nun ging es Schlag auf Schlag weiter – zuerst trat das Team von The BossHoss an:

  • Als Erste ging Ivy Quainoo  mit ‘Dream A Little Dream’ von The Mamas And The Papas ins Rennen.
  • Ramona Nerra folgte und performte ein starkes und mitreißendes ‘Domino’ von Jessie J. und
  • als Dritter aus dem Team war der charismatische Ole ‘Soul’ Feddersen dran und brachte den Song ‘Weinst Du’ von Echt.

Hier hatten für Ivy Quainoo die meisten Zuschauer angerufen, Alec und Sascha nahmen Ole mit und für Ramona Nerra war der Traum vom Titel The Voice of Germany damit aus.

Als nächstes mussten die Talente von Nenas Ponyhof auf die Bühne:

  • Sharron Levy legte mit ‘Somebody That I Used To Know’ von Gotye eine absolute geile Nummer hin, die genial zu ihrer Stimme und ihrem Typ passte.
  • Behnam Moghaddam wagte sich an eine avantgardistische Version vom Beatles– Klassiker ‘Eleanor Rigby’.
  • Als letzte des Teams erwies dann Kim Sanders mit ‘Empire State Of Mind’ Alicia Keys wirklich die Ehre.

Dann folgte erst einmal der Auftritt von Rea Garvey mit seinem neuen Song ‘Colour Me In’, bevor die Entscheidung im Team Nena bekannt gegeben wurde. Hier wollten die Zuschauer Kim Sanders im Halbfinale haben, Nena ging wieder mit Sharron – und damit werden wir auch Behnam – der heute leider tatsächlich nicht seinen besten Auftritt hatte – bei The Voice of Germany leider nicht mehr sehen.

Dann folgten die Auftritte des Sieger-Teams von Rea Garvey:

  • Percival bezauberte und berührte mit ‘Beautiful’ von Christina Aguilera und zeigte, das er sowohl Schmusesong, als auch Rock(!) beherrscht.
  • Jasmin Graf hatte ein ‘Hungriges Herz’ (von MIA) und zeigte das deutlich.
  • Mit dem ruhigen Song ‘Video Games’ von Lana Del Rey ging Michael Schulte an den Start.

Die meisten Zuschauer riefen für Michael Schulte an – und Rea nahm Jasmin Graf mit – zu meinem absolut grossen Entsetzen ist der geniale Percival nicht weiter!? Ob das mit der Negativ-Publicity der letzten Tage zusammen hing? Aus meiner Sicht hätte er mit Sicherheit das Zeug zu The Voice of Germany gehabt!

Als letztes kamen dann die Mitglieder aus dem Tonstudio von Xavier Naidoo an die Reihe:        

  • Rino Galiano hatte seine Fans auf Facebook abstimmen lassen, was er singen soll: ‘All Night Long’ von Lionel Richie passte perfekt!
  • Unsere Herzen zum Fliegen brachte Mic Donet mit ‘I Believe I Can Fly’ von R. Kelly.
  • Max Giesinger bewies mit ‘Vom Selben’ von Ich + Ich, dass er mittlerweile deutsch kann.

Und die letzte Entscheidung des Abends lautete dann: das Publikum wollte Max Giesinger wieder sehen und ‘Dr. Ton’ entschied sich für Mic. Daher war auch für Rino Galiano hier leider Ende.

Um jeden Einzelnen, der heute ausschied, tut es mir wahnsinnig leid, besonders um Percival, weil er so klasse war und um Behnam, weil ich ihn und seine Stimme einfach mag – aber ALLE waren klasse und haben gekämpft! Ich bin jedoch ziemlich sicher, dass wir die Ausgeschiedenen an anderer Stelle wieder sehen können. Die Auftritte, die sie hier bei TVoG abgeliefert haben dürften gutes Marketing gewesen sein und jeder hat seine Fan-Gemeinde aufbauen oder vergrößern können.

Nächste Woche Freitag, am 03. Februar 2012 sehen wir die acht Talente, die heute weiterkamen, ab 20.15 Uhr auf Sat.1 im Halbfinale von The Voice of Germany.

Heute war der Tag des grossen Favoriten-Sterbens bei TVoG – hoffen wir, dass die Quoten nächste Woche darunter nicht allzu sehr leiden…