The Voice of Germany – die letzten Teilnehmer für das Halbfinale stehen...

The Voice of Germany – die letzten Teilnehmer für das Halbfinale stehen fest

Gestern Abend gab es die vierte Liveshow von The Voice of Germany zu sehen und die letzten Kandidaten bekamen die Chance ins Halbfinale einzuziehen.

Den Auftakt gaben The BossHoss und sie heizten dem Studio- und TV-Publikum mit einem rockigen Auftritt so richtig ein.

Dann ging es direkt in die Battles und die letzten beiden Frauen aus dem Team Nena mussten gegeneinander antreten:

Eva Croissant (21) trat mit ihrer Gitarre auf und performte ‘Still’ von Jupiter Jones. Die 23-jährige Isabell Schmidt lieferte mit ‘Losing My Religion’ von R.E.M. ein rockiges Gegenprogramm ab.
So unterschiedlich die Auftritte der beiden auch waren – Nena konnte sich für keine entscheiden und überließ mit ihrem 50/50-Voting die Entscheidung ganz dem Publikum, welches sich mit knapp über 57 Pozent für Isabell Schmidt.

Als Nächstes stand die Entscheidung im Team von Rea Garvey an:
Multi-Kulti Nick Howard (30) sahen wir dieses Mal am Piano zu ‘Yellow’ von Coldplay und seine Gegnerin Bianca Böhme (20) trat mit ‘It Will Rain’ von Bruno Mars an. Auch Rea Garvey überließ mit 50/50 die Entscheidung dem Publikum, welches sich mit 60 Prozent für Nick Howard entschied.

The BossHoss hatten zu Beginn mit ihrer Show ja schon fast das Studio gesprengt und nun waren auch ihre Talente an der Reihe:
Der 24-jährige Luxemburger James Borges übte scheinbar schon einmal für den Final-Auftritt mit Robbie Williams, denn er brachte dessen Song ‘Mr. Bojangles’ auf die Bühne. Raffa Shira (30) bringt eine wundervolle Version von ‘Missing’ von Everything But The Girl, doch The BossHoss sind von James Borges überzeugter und voten mit 60/40 für James, was diesen auch mit einem Endergebnis von 108,84 Prozent ins Halbfinale bringt.

Last but not least folgte das Battle aus dem Tonstudio von ‘Dr. Ton’ Xavier Naidoo:
Der ehemalige Mädchenschwarm Gil Ofarim (32) bringt mit ‘Man In The Mirror’ von Michael Jackson Tanzlaune ins Studio, bevor Michael Lane (26) mit ‘Angel’ von Sarah McLachlan Zuschauern und Coaches Gänsehaut verpasst. Xavier Naidoo votet mit 53/47 knapp für Michael, die Zuschauer schliessen sich ihm an und mit 111,57 zu 88,43 steht Michael Lane im Halbfinale.

Nächsten Donnerstag müssen wir alle dann ohne The Voice of Germany auskommen müssen, denn das Halbfinale gibt es am Freitag, 7. Dezember, 20.15 Uhr in SAT.1 zu sehen.