The Voice of Germany – Die Show soll in der Schweiz nicht...

The Voice of Germany – Die Show soll in der Schweiz nicht so stressig sein

So langsam aber sicher laufen sämtliche The Voice-Staffeln aus. Am Dienstag war das Finale in Amerika und heute Abend findet das große Finale in Deutschland statt.

Jeder der Coaches hat seinen persönlichen Berater, wobei Nena heute ihren Derek nicht benötigt, da sie kein Talent mehr hat. Samu Haber wird wahrscheinlich der einzige sein, der wenn überhaupt, noch seinen Berater benötigt, denn er zieht gleich mit zwei TalenteChris Schummert und Judith van Hel – ins Finale ein.

Max Herre hatte dieses Jahr den Glücksgriff mit Andreas Kümmert. Für Max Herre war es das erste Mal, bei The Voice teilzunehmen, sein Berater Sékou Neblett hat jedoch schon Erfahrung in der Schweiz sammeln können. Dort war er auch der Berater im Team von Marc Sway bei The Voice of Switzerland.

Über die Gewinnerin Nicole Bernegger aus der Schweiz meinte er, dass diese hätte auch in Deutschland gewinnen können. Für ihn bleibt The Voice of Switzerland auch sein erstes und wahres Zuhause.

Das Niveau der beiden Shows sieht der Coach gleich, allerdings empfindet er in Deutschland alles etwas anstrengender.Er meinte in einem Gespräch mit Tanya König srf.ch:

“Der Schweizer ist an und für sich etwas gelassener.”

Schon im Februar wird er wieder zum Einsatz kommen, denn The Voice of Switzerland startet auf SRF 1 am 22. Februar um 20.10 Uhr.