The Voice of Germany – Finale lockte die Zuschauer vor den Fernseher

The Voice of Germany – Finale lockte die Zuschauer vor den Fernseher

TVOG 2012 - Robbie Williams, Nick Howard - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner
TVOG 2012 - Robbie Williams, Nick Howard - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner

Es war ein tolles Finale am gestrigen Freitagabend und einen überraschenden Sieger mit Nick Howard. Laut Internet-Umfragen lag die Düsseldorferin Isabell Schmidt bei den Votings ganz weit vorne. 

Hinzu kam, dass ihre Downloads doppelt zählten und da brach sie zuvor auch alle Rekorde. Doch in der Show konnte Nick Howard zeigen,was in ihm steckt.

Er verzauberte gemeinsam mit Stargast Emeli Sandé und auch seiner eigenen Single “Unbreakable” und sang sich damit in die Herzen der Zuschauer von The Voice of Germany.

Von den 14- bis 49-Jährigen wollten 19,7 Prozent die Sendung sehen. SAT.1 holte sich mit dieser hervorragenden Quote den Prime Time-Sieg und erhielt damit einen Tagesmarktanteil von 13 Prozent.

Nick Howard war nach der Entscheidung total sprachlos und stand mit Freudentränen im Goldregen. Aber er hatte ein strahlendes Sieger-Lächeln. Er meinte nach der Entscheidung:

“Es war mein Traum, hier zu stehen und Deutschland hat mir die Chance gegeben, diesen Traum zu leben. It’s amazing, I’m so greatful.”

Letzte Nacht kletterte sein Song “Unbreakable” an die Spitze der Download-Charts.