The Voice of Germany – Max Herre: “Isaac”, hob die Hand und...

The Voice of Germany – Max Herre: “Isaac”, hob die Hand und schlug zu!!!

TVOG 2013 - JOnas, Emily, Isaac - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner
TVOG 2013 - JOnas, Emily, Isaac - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner

Bei den diesjährigen Battles bei The Voice of Germany können sich die Coaches immer einen oder zwei Kandidaten rausziehen. Bei zwei Talenten einen und bei drei Talenten zwei.

Derjenige, der von seinem Coach nicht mitgenommen wird, hat beim Steel Deal die letzte Chance, eventuell von einem anderen Coach ins Team geklaut zu werden.

Nena stellte für ihr Dreier-Battle Isaac Roosevelt, Emily Intsiful und Jonas Pütz zusammen. Gemeinsam sangen sie Nenas Liebliengslied aus ihrer Jugend, “Nights In White Satin” von den Moody Blues. Nena erzählte, dass sie immer, wenn sie dieses Lied hört, daran denken muss, wie sie auf ihrem Teppich in ihrem Jugendzimmer lag und weinend an ihre große Liebe dachte.

Das Battle der drei Talente war ein Traum und für Nena war es einer ihrer schönsten Momente. Die Jungs von The BossHoss empfanden das Battle auch als Highlight und fanden es voll schwer, da einen Entscheidung treffen zu müssen, da alle drei Talente topp waren. Von Max Herre gab es auch ein riesiges Kompliment und Samu Haber outete sich als Fan von Jonas Pütz.

Jonas Pütz hing für Nena genau in der Balance. Bei dem 50-jährigen Isaac Roosevelt gefiel ihr besonders, dass er immer genau weiß, was er machen will. Bei einem von beiden war sie sich sicher, bei dem anderen nicht ganz so. Zuerst entschied sie sich für die 22-jährige Emily Intsiful und dann für Jonas Pütz.

Nun hatte Isaac Roosevelt die Chance beim Steel Deal und im allerletzten Moment rief Max Herre:

“Isaac.”

Er hob die Hand und schlug auf den Buzzer. Er konnte diesen funkigen Buchhalter einfach nicht gehen lassen und somit Isaac Roosevelt nun im Team von Max Herre.