The Voice of Germany – Nader Rahy leider raus!

The Voice of Germany – Nader Rahy leider raus!

TVOG 2013 - Tiana - (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner
TVOG 2013 - Tiana - (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner

Bei der gestrigen Live-Show von The Voice of Germany war das Publikum im Internet sowie auch am Telefon meist relativ der gleichen Meinung als der jeweilige Coach. Nena nahm zur ersten Live-Show der dritten Staffel ihren Band-Gitarristen Nader Rahy, Laura Kattan sowie Tiara Kruskic mit in die Show.

Zuerst sang Nader Rahy das Lied “Kashmir” von Led Zeppelin und entführte die Zuschauer mit seinem Totenkopf-Mikrofonständer sowie seiner tollen Stimme in die Unterwelt. Im Internet gefiel der Auftritt 66 Prozent. Als zweite Kandidatin aus dem Team Nena ging Laura Kattan auf die Bühne. sie war zuvor im Team von Samu Hader und Nena hatte sie geklaut. Laura sang “Sunrise” von Norah Jones und erhielt dafür Standing Ovations aus dem Publikum und auch der Dank im Internet war groß, denn sie bekam dort 74 Prozent. Als dritte Kandidatin war die charismatische Tiana Kruskic an der Reihe. Sie wagte sich an den Michael Jackson-Hit “Bad” mit einer eigenen Version. Der Auftritt von Tiana hörte sich so toll aber nicht an, obwohl gerade ihre rauchige Stimme ihr Markenzeichen ist und das gewisse Etwas hat. Doch gestern hörte es sich eher geschrien an. Ähnlich sah es wohl auch das Internet-Publikum, denn sie bekam nur 49 Prozent.

Nena musste nun auch ihre Prozente verteilen und sie gab Laura 20 Prozent, Nader 30 Prozent und Tiana gab sie die begehrten 50 Prozent. Nach dem Telefonvoting kam Laura dann auf insgesamt 44,7 Prozent, Nader auf 66,7 Prozent und Tiara auf insgesamt 88,6 Prozent. Laut einer Pressemitteilung trennten Nader und Tiana nur 0,1 Prozent, was wir an dieser Stelle nicht verstehen. Dort heißt es 33,7 zu 33,6. Laura erhielt aber 20 Prozent von Nena und 24,7 Prozent von den Zuschauern und kommt damit auf die 44,7 Prozent. Nader erhielt von Nena 30 Prozent und hatte insgesamt 66,7 Prozent, also kamen 36,7 Prozent dazu. Und bei Tiana wurden es insgesamt 88,6 Prozent und 50 Prozent waren schon von Nena, also kamen doch auch da 38,6 Prozent dazu. Dennoch war es sehr knapp, denn wenn Nader von Nena die 50 bekommen hätte, hätte er auch gewonnen.

Auf Facebook waren einige Fans geschockt und es kam auch die Kritik auf, das Nader besser in einem anderen Team untergebracht gewesen wäre, damit Nena vorbehaltlos ist. Egal, Nader hat seine Fans auf Facebook schon beruhigt und versprochen, dass er auf jeden Fall weiter macht und bald eine Single erscheint.

Vorheriger ArtikelThe Voice of Germany – Debbie Schippers hat es geschafft, sie ist im Halbfinale
Nächster ArtikelThe Voice of Germany – Bei Andreas Kümmert bebte der Saal