The Voice of Germany – Nena spürte eine Verbindung zu Neo...

The Voice of Germany – Nena spürte eine Verbindung zu Neo aus der Schweiz

Neo aus
Neo aus "The Voice of Germany" - Erste Sendung 2012 (c) SAT.1/ProSieben/Richard Hübner

Der 18-jährige Neo aus der Schweiz war laut seiner eigenen Aussage früher ein sehr in sich gekehrter und schüchterner Junge. Er wusste auch nicht wirklich, was er wollte. Seine tolle Stimme erkannte sein Musiklehrer, der ihn bat, auf einer Abschlussfeier zu singen.

Da hat Neo gemerkt, dass auf der Bühne singen für ihn das Richtige ist und seitdem ist er nicht mehr ganz so schüchtern, wobei er dennoch sehr lieb und bescheiden wirkt.

Kurz vor seinem Auftritte schwankte er gefühlstechnisch zwischen Todesangst und der Gier, endlich auf die Bühne  zu gehen. Gewünscht hatte sich Neo, dass sich Nena für ihn umdreht.

Doch es kam viel besser. Ziemlich schnell  drückten Rea Garvey, The BossHoss und Xavier Naidoo ihre Buzzer, als NeoMad World” von Gary Jules wunderschön vortrug. Nena hing in sich gekehrt in ihrem Sessel, obwohl sie schon beim ersten Ton die Augen aufriss, aber sie hing und hing. Aber wirklich beim allerletzten Ton haute sie auf den Buzzer, dies nicht nur einmal, nein x-fach.

Nena gefiel besonders, wie er mit seinem Können und seinem Talent umgeht und auch die Bescheidenheit, die ins Herz geht. Sie hat diese Art zu singen komplett gepackt und  der Schluss hatte ihr den Rest gegeben.

Sie will ihn nicht nur fördern, sondern auch kennenlernen und gemeinsam schauen, wo er hin will. Auch Xavier Naidoo war total begeistert und  fragte sich, wo man in der  Schweiz so singen  lernen kann.Er sieht in ihm auch einen potenziellen Gewinner dieser Show.

Nena sieht in ihm nicht nur einen  Sänger, sondern einen besonderen Menschen, denn sie hat eine Verbindung zu ihm.