The Voice of Germany – Nena doch ein bisschen voller Wehmut?

The Voice of Germany – Nena doch ein bisschen voller Wehmut?

TVOG 2013 - The BossHoss, nena, Max Herre, Samu Haber - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Warwick Saint
TVOG 2013 - The BossHoss, nena, Max Herre, Samu Haber - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Warwick Saint

Aktuell werden wieder neue Teilnehmer für die vierte Staffel The Voice of Germany gesucht. Doch leider haben die Juroren The BossHoss und auch Nena das Handtuch geworfen, weil sie sich wieder mehr eigenen Projekten widmen wollen.

The BossHoss und Nena waren seit der ersten Staffel Stammbesetzung und The BossHoss konnten die erste Staffel mit Ivy Quainoo gewinnen. Nena hatte das Glück bisher nicht, wobei sie immer wieder betonte, dass es ihr einfach nur Spaß macht. Nun hat die 80er-Ikone leider ebenfalls das Handtuch geworfen und man könnte meinen, dass da eine große Portion Wehmut aufkommen könnte, denn auf ihrer Facebook-Seite postete sie:

“Hi Ihr Lieben,
es fällt mir echt schwer, das hier einfach so rauszuhauen: Für mich ist jetzt erst mal time to say goodbye zu the Voice of Germany.
Die letzten Jahre waren herrlich. Ich durfte drei Voice-Staffeln miterleben und mitgestalten und habe dabei viele wundervolle Leute getroffen und coole Erfahrungen gemacht. Dafür bin ich dankbar und sicher werde ich den ganzen Rummel auch ein bisschen vermissen.
Ich hab mich entschieden, jetzt erst mal bei The Voice auszusteigen, denn ich möchte mich in diesem Jahr voll und ganz meinen Projekten widmen. Mit verschieden Leuten arbeite ich gerade an neuer Musik, schreibe an einem Buch, bin mindestens vier mal in der Woche mit meinen drei Enkelkindern im Wald und ruhe mich zwischendurch auch einfach mal aus;)… wie diese süßen Schildkröten, die ich neulich in Nashville am See getroffen habe.
Bis bald,
Eure Nena”

Dazu postete sie ein Bild von den Schildkröten, die sie in ihrem Posting erwähnte. Aber die Passage “jetzt erst einmal” lässt ja doch ein wenig hoffen, dass Nena vielleicht doch irgendwann zurück auf ihren roten Stuhl kehrt. Wäre schön.