The Voice of Germany – Nick Howard über sein Gefühl, mit Robbie...

The Voice of Germany – Nick Howard über sein Gefühl, mit Robbie Williams auf der Bühne gewesen zu sein

TVOG 2012 - Robbie Williams, Nick Howard - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner
TVOG 2012 - Robbie Williams, Nick Howard - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Richard Huebner

Man lasse einen Engländer auf einen Iren los und schon gewinnt man die Show. Nick Howard gewann mit seinem Coach Rea Garvey die zweite Staffel The Voice of Germany.

Im großen Finale waren viele Stars geladen und als Höhepunkt Superstar Robbie Williams. Für den 30-jährigen The Voice-Gewinner war es einer der schönsten Momente in seinem Leben, mit Robbie Williams auf der Bühne zu stehen. Gegenüber klatsch-tratsch.de erzählte er:

“Eines meiner ersten Konzerte, als ich noch jung war, war Robbie Williams. Er hat mich inspiriert, meine eigene Musik zu machen und zu schreiben. Mit ihm gemeinsam auf der Bühne zu stehen, war einer der tollsten Momente meines Lebens. (…) Ich war total aufgeregt und dachte: ‘Oh mein Gott, das ist Robbie Williams!’ Das war einfach großartig.”

Den Kollegen von klatsch-tratsch.de erzählter Nick Howard auch, dass alle Superstars total nett waren. Er findet es gut, wenn Superstars auf dem Boden bleiben und sich weiterhin freundlich und natürlich verhalten.