The Voice of Germany – So schaffte es Lena Gercke, sich nach...

The Voice of Germany – So schaffte es Lena Gercke, sich nach ihrem Castingerfolg durchzusetzen

Heute Abend geht es in die nächste Staffel The Voice of Germany und ein weiteres neues Gesicht neben Coach Andreas Bourani ist Lena Gercke, die nun Thore Schölermann bei der Moderation unterstützen wird.

Lena Gercke wurde selbst durch eine Castingsendung entdeckt. Es war die erste Staffel Germany’s Next Topmodel, die sie gewann. Im Gegensatz zu vielen Nachfolge-Gewinnerinnen hat es Lena aber geschafft, sich durchzusetzen und erfolgreich zu bleiben.

Wie sie das geschafft hat, erklärte sie gegenüber ProSieben so:

“Man braucht einfach Geduld und ich habe das Ganze mit sehr viel Spaß genommen. Damals habe ich mich aus einer Laune heraus beworben und fand es dann lustig und cool, dabei zu sein. Ich hab das gerne mitgenommen. Und danach bin ich natürlich, wie jedes andere Model, Klinken putzen gegangen. Bin nach Mailand, nach London, hab meine Castings gemacht. Irgendwann war mir Deutschland als Standort zu wenig. Ich wollte diese Auslandserfahrung machen und bin nach New York gegangen. Das war wichtig und hat mich weiter gebracht.”

Diese Standfestigkeit sollte auch der künftige Gewinner von The Voice of Germany besitzen, denn was der letzte Gewinner, der einer besten Gewinner überhaupt war, gemacht hat, war alles andere als standfest. Wir erinnern uns an Andreas Kümmert, der es mit seiner unfassbaren Stimme sogar schaffte, den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest zu gewinnen und dann als Sieger auf der Bühne absagte. Es folgten einige Auftritte, die seine angeknackste Psyche zeigten und Nerven braucht man in diesem Beruf ebenfalls.

Vorheriger ArtikelThe Voice of Germany – Lena Gercke ist begeistert von den Talenten
Nächster ArtikelThe Voice of Germany – Stefanie Kloß will nicht um “jeden Preis” gewinnen