The Voice of Germany – So war die erste Live-Show mit den...

The Voice of Germany – So war die erste Live-Show mit den Teams von The BossHoss und Xavier Naidoo!

The Voice Of Germany Team The BossHoss © SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
The Voice Of Germany Team The BossHoss © SAT.1/ProSieben/Richard Hübner

Den Auftakt zur ersten Live-Show von The Voice of Germany bildete der versprochene, gemeinsame Auftritt von Nena, Rea Garvey, Xavier Naidoo und Alec und Sascha von The BossHoss mit Nenas 80er-Jahre-Kult-Song ’99 Luftballons‘!

Dann erklärte Moderator Stefan Gödde die Regeln der ersten Live-Shows von TVoG:
Alle Kandidaten treten in Einzelauftritten an. Zuschauer und der eigene Coach haben je zur Hälfte das Sagen. Das heißt:
zwei Talente aus jedem Team kommen durch die Zuschauer-Votings weiter, zwei weitere Talente nimmt jeder Coach mit in die nächste Show – und zwei Kandidaten aus jedem Team müssen The Voice of Germany danach leider verlassen.

Heute Abend traten die Mitglieder der Teams von Xavier Naidoo und The BossHoss jeweils abwechselnd gegeneinander an. Es begann mit einem Sänger aus Xaviers Team:

  • der 24-jährige Rüdiger Skoczowsky aus Hamburg mit ‘Without You’ von David Guetta,
  • der Berliner C. Jay (39 Jahre) mit ‘Let’s Stay Together‘ von Al Green,
  • Dominic Sanz – über den wir einen First-Look hatten – trat mit dem U2-Klassiker ‘With Or Without You’ an,
  • dann hörten wir ‘Marry You’ (Bruno Mars) von Bennie McMill’an aus Augsburg,
  • der niedliche Mannheimer Rino Galiano (36 Jahre) hatte eine ‘How Deep Is Your Love’-Version auf Lager,
  • die gerade mal 18-jährige Ivy Quainoo sang ‘Toxic’,
  • dann hatte der 31-jährige Mic Donet aus Berlin seinen Auftritt mit ‘Ain’t No Sunshine’,
  • mit 17 Jahren das ‘Küken’ des heutigen Abends: Sahar Haluzy sang ‘Teenage Dirtbag’,
  • die angehende Lehrerin Katja Friedenberg (25) Jahre aus Kassel mit Adeles ‘Turning Tables’,
  • das sympathische Nordlicht Ole ‘Soul’ Feddersen (36 Jahre) mit ‘No Diggity’ – passte nicht so ganz zu ihm, fand ich,
  • Max Giesinger (23 Jahre) mit ‘Fix You’, dem Xavier noch kein echtes Hochdeutsch beibringen konnte und
  • zum Abschluss gab es ‘Firework’ von der 32-jährigen Ramona Nerra aus Rumänien.

Dann trug Xavier Naidoo mit seinem Team eine interessante Version von ‘Ich Kenne Nichts (Das So Schön Ist Wie Du)’  vor. Der nächste Höhepunkt war der Auftritt von Snow Patrol. Dann kamen die Entscheidungen:

Aus dem Team The BossHoss wurden vom Publikum weitergewählt: Ramonna Nerra und Ivy Ouainoo. Alec und Sascha nahmen Ole und Bennie McMill’an mit in die nächste Show.

Aus dem Team Xavier Naidoo wurden vom Publikum weitergewählt: Max Giesinger und Rino Galiano. und Xavier Naidoo selber wollte bei The Voice of Germany dazu noch mit Mic Donet und Friedenberg weiterarbeiten.

Rüdiger Skoczowsky, C. Jay, Dominic Sanz und Sahar Haluzy werden wir bei The Voice of Germany also leider nicht wieder sehen.

Ich freue mich jedenfalls RIESIG auf die Live-Show morgen, Freitag, um 20.15 Uhr auf Sat.1 aus Berlin mit den Teams von Nena und Rea Garvey!