The Voice of Germany – The BossHoss-Sänger Alec Völkel regt sich über...

The Voice of Germany – The BossHoss-Sänger Alec Völkel regt sich über Dieter Bohlen auf

Schon zu Beginn der ersten Staffel The Voice of Germany war Alec Völkel von The BossHoss nicht gut auf Dieter Bohlen zu sprechen und wetterte oftmals gegen das Castingsformat Deutschland sucht den Superstar und die Art und Weise, wie dort mit den Kandidaten umgegangen wird.

Dem BossHoss-Sänger scheint es runter zu gehen wie Öl, dass die Quoten von Deutschland sucht den Superstar rückläufig sind. Laut klatsch-tratsch.de sagte der 40-Jährige:

“Wenn Bohlens Quote runtergegangen ist, kann ich nur hoffen, dass die Zuschauer es leid sind, seine dummen Sprüche zu hören.”

Angesprochen auf die neueste Idee mit DSDS für Kids schwillt dem Sänger richtig der Kamm, denn er sagte:

“Erst verdirbt Bohlen die armen Teenager und jetzt sind die Kinder dran. Ich finde das zum Kotzen!”

Aber nicht nur Alec Völkel von The BossHoss hackt auf Dieter Bohlen rum, auch Uwe Fahrenkrog-Petersen sowie auch Juroren-Urgestein Bär Läsker. Nur Thomas Stein gibt sich relativ milde, denn er sagte:

“Ich kenne Dieter Bohlens Kinder, sie sind sehr anständige Menschen – und das ist auch der Verdienst ihres Vaters. Er hat sie hervorragend erzogen. Bohlen kann sehr gut mit Kindern umgehen und wird bei DSDS Kids sicherlich anders agieren als in der Erwachsenen-Version.”

Da kann man Thomas Stein nur Recht geben. Bis dato konnte man nur Kinder bei Das Supertalent erleben und kürzlich der kleine Liam, der nur mal so bei DSDS gesungen hat, weil er Dieter Bohlen kennenlernen wollte. Bis jetzt war es wirklich so, dass sobald Kinder auf der Bühne waren, Dieter Bohlen alles andere war als fies und auch jedes Mal zeigte, dass er sehr gut mit Kindern umgehen kann. Da braucht man sich mit Sicherheit keine Sorgen zu machen.