The Voice of Germany – Tiana Kruskic und Astrid Lonergan rockten die...

The Voice of Germany – Tiana Kruskic und Astrid Lonergan rockten die Bühne

TVOG 2013 - Tiana, Astrid - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski
TVOG 2013 - Tiana, Astrid - Foto: (c) SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski

Für die Battles bei The Voice of Germany müssen die jeweiligen Talente einige Zeit üben. Nena stellte als weiteres Battle Tiana Kruskic mit Astrid Lonergan zusammen. Gemeinsam sollten sie “Mercedes Benz” von Janis Joplin singen.

Zuvor übten sie das Klatschen, womit die 32-jährige Astrid Lonergan so ihre Probleme hatte. Bei den Proben entschied Nena, dass sie das Klatschen weglassen sollten, da es unnötig raus bringt. Da fiel Astrid natürlich ein Stein vom Herzen, obwohl sie Tag und Nacht geübt hatten.

Gemeinsam rockten die zwei Talente mit dem Janis Joplin-Klassiker die Bühne. Der Song passte zu Tiana wie “Arsch auf Eimer”, wie Max Herre anschließend feststellen musste. Astrid Lonergan hat eher eine klarere Stimme, die aber sehr an Country erinnert.

Samu Haber gab wieder ein witziges Deutsch ab “immer grün”, er meinte damit “Evergreen”. The BossHoss und Max Herre fühlten sich mehr zu Tiana hingezogen und zu gerne hätte Max Herre Tiana Kruskic in seinem Team gehabt. Die Chance, sie zu klauen, wurde ihm leider genommen, denn Nena entschied sich, ihren Weg weiter mit Tiana zu gehen, da sie total auf ihre Stimmfarbe abfährt.

Beim anschließenden Steal Deal bekam Astrid Lonergan leider nicht die Chance, geklaut zu werden. Sie hätte eigentlich ganz gut zu The BossHoss gepasst.

Vorheriger ArtikelÖNTM – Topmodel-Titel geht an die Wienerin Anna-Maria Jurisic!
Nächster ArtikelÖNTM – Sandra Forstner sorgte für eine Sensation