The Voice of Germany – Warum ließ Xavier Naidoo zwei so tolle...

The Voice of Germany – Warum ließ Xavier Naidoo zwei so tolle Stimmen gegeneinander antreten

Gestern war es soweit und wir konnten die ersten Battles von The Voice of Germany sehen. Darunter auch der Kampf der Generationen mit Giovanni Costello vs. Rüdiger Skoczowski. Zwei unglaublich tolle Sänger mit Gänsehaut-Charakter.

Für Xavier Naidoo ist Rüdiger schon heimlich die “beste Stimme im Universum“. Aber wer hat den bei wem den Gänsehaut-Charakter gehabt? Ohne Frage, beides wahnsinnig geniale Stimmen, jede für sich. Mir persönlich gingen die Haare auf der Haut schon bei den ersten Tönen von Giovanni Costello hoch und ein Augenschmaus ist der smarte Italiener auch.

Nachdem die beiden wahnsinnig genialen Sänger “A Wonderful World” von Louis Armstrong gesungen hatten, waren alle aus dem Häuschen. Rea Garvey konnte sich überhaupt nicht entscheiden, wen  er nun besser fand.

Nena sprach uns Frauen natürlich aus dem Herzen, denn sie sagte:

“In meinem wahren Leben bin ich mit einem sehr viel jüngeren Mann verheiratet. Aber Giovanni, ich muss Dir ehrlich sagen, ich fühl mich gerade sehr zu Dir hingezogen.”

Jo, Giovanni  ist der Typ Mann, der Frau ganz schön wuschig machen kann, mir persönlich erging es da ähnlich wie Nena. Aber auch The BossHoss konnten nur eine Stimmenthaltung abgeben, sie fanden die beiden einfach geil.

Und dann war Xavier Naidoo dran, sich entscheiden zu müssen und zu beneiden war er dabei nicht. Er begründete seine Entscheidung so:

Giovanni, Du hast echt so das Ding schon die ganze Zeit in der Tasche gehabt. Aber wie Du das jetzt nochmal gesungen hast, nur nochmal krasser, mit mehr, was Dir eigentlich zur Verfügung stand, hast Du da nochmal reingelegt. Unfassbar, unfassbar. Aber Giovanni, Du weißt auch, wie ich den Rüdiger intern nenne. Rüdiger, Du bist der beste Sänger des Universums, ich will mit Dir weitermachen.”

Nun, über die Entscheidung von Xavier Naidoo kann man jetzt denken, was man will. Die Aussage “Du bist der beste Sänger des Universums” kann ich persönlich jetzt nicht ganz nachvollziehen, weil es letztendlich auch Geschmackssache ist. Mir persönlich hat Giovanni weitaus mehr gefallen und das liegt jetzt nicht an der netten Optik und ich denke, das erging jetzt nicht nur mir so.

Schade ist natürlich auch, dass gleich zu Anfang so starke Acts gegeneinander angetreten sind und nun einer schon weg ist.

Wie hättet Ihr eigentlich entschieden, das interessiert uns auch. Die anderen Coaches haben sich ja enthalten.

[polldaddy poll=5765532]

Vorheriger ArtikelThe Voice of Germany – Die erste Battle Round: was für eine Qual für die Coaches!
Nächster ArtikelThe Voice of Germany – Duell der Freunde: Pamela Falcon & Percival