The Voice (US) – Adam Levine weiß, was Frauen wollen

The Voice (US) – Adam Levine weiß, was Frauen wollen

Adam Levine ist der Frontmann der Rockgruppe “Maroon 5“. Klar, dass ihm Tausende von Frauen und Mädels zu Füßen liegen. Doch er ist keiner von der Sorte Männern, die sich alles nehmen, was sie kriegen könnten.

Viele Frauen beschweren sich, dass Männer sie nur bezirzen, damit sie mit ihnen ins Bett gehen. Männer, die alle Frauen mit nach Hause nehmen, die bei drei nicht auf den Bäumen sitzen. So einer ist Adam Levine nicht. Er ist zwar ein wirklich bekannter Musiker und hat eine echt große Auswahl an Groupies, aber das heißt ja nicht, dass man das auch ausnutzen muss.

So erzählte er im Interview mit “Details“, dabei handelt es sich um ein amerikanisches Männermagazin, Folgendes:

“Es gibt zwei Arten von Männern: Es gibt Männer, die sind einfach frauenfeindliche Schweine. Und dann gibt es Männer, die Frauen wirklich lieben, die glauben, dass sie die wundervollsten Geschöpfe der Welt sind. Und dazu gehöre ich.”

Er will wohl endgültig mit seinem Image aufräumen, welches er eine ganze Weile mit sich trug. So wurde er in der Öffentlichkeit als Rocker dargestellt, der nur mit willigen, nackten Frauen rumhängen würde. Das war wohl auch einer der Gründe, weswegen er bei The Voice mitgemacht hat.

“Mit ‘The Voice’ wissen die Leute nun, dass ich auch ein Gehirn habe”,

so der Sänger und Gitarrist weiter.

Generell scheint der The Voice-Juror ja eher ein Romantiker zu sein. Immerhin hatte er auch schon mal über das Thema Ehe gesprochen und sich skeptisch geäußert. Er wolle erst genau darüber nachdenken und genau prüfen, ob er sich für eine Ehe bereit fühle.